KRISE IN DER AUTOMOBILINDUSTRIE: VDA-Chefin Müller befürchtet heftigen Verlust an Arbeitsplätzen

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 04.07.2020


die deutsche automobilindustrie warnt
angesichts des weltweiten einbruchs der
pkw-nachfrage vor einem verlust von
arbeitsplätzen die durch das
konjunkturpaket der bundesregierung
hofft erholung der konjunktur im zweiten
halbjahr werde wahrscheinlich nicht
ausreichen um den beschäftigungsrückgang
aufzuhalten das sagte die chefin des
verbands der automobilindustrie
hildegard müller am dritten juli bei der
im internet übertragenen high
jahreskonferenz des verbands die
tatsache dass viele beschäftigte derzeit
in kurzarbeit sein dürfe nicht über die
schwierige lage hinwegtäuschen in der
sich vor allem mittelständische
zulieferer befänden müller warnt wenn es
nicht zeitnah wieder zu mehr
beschäftigung komme drohe eine schwere
rezession mit arbeitsplatzverlusten

0 Kommentare

Kommentare