Gigantischer Geldtransport: Milliarden D-Mark für die DDR | Abendschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 04.07.2020


juni 1990 wie in einem krimi rollen
täglich westdeutsche geldtransporter in
richtung noch ddr durch zufall entdeckt
damals ein br team einen der transporter
vor uns rollt ein geheimnisvoller grüner
schwerlast damit bundestag zum
kennzeichen bewacht durch einen
armeehubschrauber von oben unten schirm
die in bewaffnete volkspolizei wir
verfolgen einen gepanzerten
geldtransporter der uns zufällig vor die
kamera geraten ist über eine milliarde
d-mark hat der schwerlaster geladen
und er hat viele der transporte von
münchen aus organisiert franz-josef
benedikt heute ist der präsident der
deutschen bundesbank hauptverwaltung
bayern damals hatte er den auftrag
rechtzeitig zum ersten juli milliarden
d-mark aus diesem ressort nach dresden
und chemnitz zu schaffen
keine leichte aufgabe denn die
bayerische polizei konnte die transporte
nur bis zur grenze begleitet
hier am grenzübergang rudolf steiner in
hirschberg da wartet die die ddr
volkspolizei mit ihren fahrzeugen stark
bewaffnet mit maschinenpistolen auf
unsere transporter zwar am anfang so ist
mir berichtet worden ja eine etwas
angespannte situation für alle
beteiligten aber das hat sich dann
unheimlich schnell aufgelöst und die
grenzpolizisten natürlich dann erstaunt
als sie hörten dass unsere transporter
wenn sie voll beladen sind 40 tonnen
wiegen würden und ein comandante die ddr
volkspolizei sagte müssen wir dann in
dresden auf jeden fall ein bisschen die
route um organisieren denn manche
brücken können wir mit 40 tonnen nicht
überqueren damit es nicht zu überfällen
kommt sind die transporte streng geheim
nur wenige sind eingeweiht er nicht wie
einer wilfert damals bei der bayerischen
grenzpolizei nur durch zufall erfährt er
von den transporten als eines tages ein
ddr kollege vor ihm steht und
[Musik]
rücktransporte durch wieso
wir sollen die begleiten und des
momentan überfällig und wir wissen
nichts für wohne
ortswechsel wir sind in neuburg an der
donau in der dortigen sparkasse arbeitet
martin neumeyer vor 30 jahren wird er
von den bayerischen sparkassen in den
osten geschickt um die kollegen dort
während der währungsunion zu
unterstützen
eine aufregende zeit besonders spannend
die ankunft der geldtransporter bekam
das ein geldtransporter der rat fünf
banken angefahren und nur bei uns in der
banker und 25 millionen die man halt mal
so in großen säcken in den bankreihen
getragen hatte ob bei geldtransporten
oder vor ort am schalter bayern war bei
der währungsunion 1990 ganz vorne mit
dabei

0 Kommentare

Kommentare