E-Auto - neue Studie bezweifelt positive Klimabilanz | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 04.07.2020


das elektroauto fährt ohne abgase also
schützt ist das klima
doch so einfach wie es uns der
amerikanische auto pionier tesla
weismachen will ist es nicht der
stromverbrauch von e autos wird noch
viele jahre zumindest teilweise durch
kohlekraft gedeckt werden
der anteil des schmutzigen stroms wird
sogar steigen je mehr e autos fahren
denn dann wächst ja der
gesamtwirtschaftliche stromverbrauch
ohne dass zusätzliche öko energie
vorhanden ist wie das institut für
weltwirtschaft in kiel in einer neuen
studie vorrechnet
de facto fährt das elektroauto gar nicht
mit erneuerbaren energien sondern etwas
mit strom aus fossilen energieträgern
und wenn man diesen effekt
berücksichtigt kommt man zu dem schluss
dass die klimabilanz des elektroautos
ein nicht negativ vielleicht hat sich ja
auch deswegen hildegard müller die neue
präsidentin des verbandes der
automobilindustrie vom dogma
verabschiedet nur mit dem elektroauto
erreiche man die klimaschutzziele
das so sagte sie im märz kurz nach ihrem
amtsantritt gelinge nur wenn zusätzlich
zur elektromobilität mit grünem strom
auch nachhaltige regenerative
kraftstoffe wie wasserstoff mit
erneuerbaren energien hergestellte
viewers und fortschrittliche
biokraftstoffe zum einsatz kommen auch
die mehrheit der deutschen sitzt vorerst
nicht auf das e auto
laut einer umfrage wollen sich als
nächsten pkw rund 43 prozent einen
benziner kaufen etwa 55 prozent einen
diesel und nur 1,6 prozent ein
elektroauto

0 Kommentare

Kommentare