Bald wieder Wehrpflicht? Bundeswehr-Beauftragte erwägt Wiedereinführung | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 05.07.2020


es war ein riesenfehler gewesen die
wehrpflicht 2011 abzuschaffen sagt die
wehrbeauftragte
sie denkt über eine rückkehr nach eva
högl glaubt dass sich damit
rechtsextreme tendenzen innerhalb der
bundeswehr verhindern ließen
in der csu im bundestag hingegen hält
man es für abwegig dass die wehrpflicht
ein mittel sei um rechtem gedankengut in
der truppe etwas entgegenzusetzen einen
zwangsdienst einzuführen für eine ganze
generation um mögliche rechtsextreme
tendenzen die es in der bundeswehr gibt
zu bekämpfen ist glaube ich das falsche
maß hier muss uns schon was anderes
einfallen als ein zwangsdienst der
tatsächlich verfassungs nicht
verfassungskonform ist
wir brauchen keine wehrpflicht sagt auch
die cdu parteivorsitzende
sie schlägt stattdessen einen
freiwilligen wehrdienst vor sie
bevorzugt eine halbjährige militärische
grundausbildung aber das was man am
weiteren dienstag
muss in freiwilligen wehrdienst würde
wegfallen sondern man würde für weitere
sechs monate heimatnah im bereich der
reserve eingesetzt werden also es ist im
grunde genommen ein zwischending
zwischen freiwilligen wehrdienst oder
gar nichts machen männer und frauen
gerne auch mit migrationshintergrund
seien gleichermaßen aufgefordert sich
für den freiwilligendienst zu bewerben
sagt die cdu chefin
im kommenden jahr soll der freiwillige
wehrdienst beginnen aber zunächst muss
der bundestag darüber beraten

0 Kommentare

Kommentare