SEENOTRETTUNG: EU-Innenminister ringen um Lösung in der Flüchtlingsfrage

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 08.07.2020


nach tagen der ungewissheit auf seedorf
das rettungsschiff außen viking endlich
vor dem hafen von porto anlegen an bord
180 geflüchtete es ist wieder ein
beispiel das zeigt wie notwendig eine
europaweite regelung ist und genau das
ist thema heute bei der video konferenz
der eu innenminister
und das ist eigentlich ja beschämend
dass eine solche gemeinschaft wie die
europäische union ist nicht fertig
bringt in einer globalen gegenwarts und
zukunftsfrage eine verständigung
herbeizuführen monat für monat versuchen
menschen in boten von afrika über das
mittelmeer nach europa zu gelangen
horst seehofer will die deutsche eu
ratspräsidentschaft nutzen und endlich
voranzukommen und asylzentren an den
eu-außengrenzen durchsetzen
dort solle festgestellt werden ob es
eine asyl berechtigung gibt kein zurück
zu führen und dafür bräuchte man eine
andere form von migrations diplomatie
mit herkunftsländern und transitstaaten
und eine lösung sollte schnell gefunden
werden das zeigt auch dieser fall seit
tagen harren hier laut swatch in
dreckigen viehställen 53 migranten aus
der frachter der eigentlich tiere
transportiert hatte die menschen nach
einer lieferung in libyen aus seenot
gerettet
doch weder alter noch italien stellen
offenbar ein hafen zur verfügung um die
menschen an land zu bringen

0 Kommentare

Kommentare