Rassismus in der Polizei: Streit um abgesagte Studie | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 08.07.2020


polizeikontrolle und jedes mal die frage
wer wird herausgepickt gibt es keinen
konkreten anlass keinen tatverdacht darf
so etwas wie die hautfarbe keine rolle
spielen das wäre racial profiling das
wäre verboten
in der realität sagte hier deller von
der initiative schwarze menschen in
deutschland passiert aber genau dass es
sei klar dass es ein problem bei den
sicherheitsbehörden gebe und dass das
nicht umgehen damit eben nicht dazu
geführt hat dass es eben besser wird
beschwerden sind davon betroffenen
communitys die prozesse sind daher
verwaltungsgerichten und die
demonstrationen jetzt haben gezeigt eben
das eben auch eine große mehrheit in der
bevölkerung die gesellschaft eben sieht
ja es gibt ein problem auch mit der
polizei auch mit sicherheitsbehörden und
ja es muss besprochen werden und
bundesinnenminister seehofer findet das
nicht eine studie darüber anfertigen
hält er für unnötig
ich erkenne weder im öffentlichen dienst
noch bei der bundespolizei
diesbezüglich ein strukturelles problem
daten dazu gibt es allerdings kaum einer
weiß gesichert ob es einzelfälle sind
oder eben doch mehr im argen liegt der
bund der kriminalbeamten kritisiert
seehofers ansatz
ich glaube dass uns es nicht weiterhilft
wenn wir über das problem nicht sprechen
und es nicht erhellen sondern wir müssen
eben fakten auch mal zu lassen
wissenschaft in unsere hallen lassen im
endeffekt und und schauen lassen ob wir
dieses problem haben und in welcher
dimension es besteht genau hinschauen
und dadurch transparenz schaffen

0 Kommentare

Kommentare