Oktoberfest: Bräurosl-Wirte hören wegen Coronakrise auf | Abendschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 08.07.2020


auf dem münchner oktoberfest geht eine
ära zu ende
seit 1901 gehört das traditionelle
bräurosl festzelt zur wiesn bekannt vor
allem der juli gesang und der bei
schwulen beliebte gay sunday die korona
krise bedeutet für familie haider nun
das aus auf der wiesn zu groß die
unsicherheiten zu hoch die laufenden
kosten für das familienunternehmen
aufgrund all der auflagen die momentan
bestehen und auch die aussicht auf
nächstes jahr die es einfach schwer
macht entscheidungen für die wiesn zu
treffen haben wir uns dann den letzten
zwei monaten klar dafür entschieden dass
wir uns nicht mehr bewerben werden
sichtlich mitgenommen vor allem der
vater der seit 1967 mit dabei ist von
klein auf war devisen fester bestandteil
in seinem leben schon in vierter
generation führte die familie die
bräurosl für georg heide ist es jetzt
ein zweifacher abschied er geht mit
seiner frau nun in den ruhestand
ich habe schwierige wiesen mitgemacht
nach dem attentat ich habe schwer die
devisen mitgemacht nach 2001 aber so was
wir jetzt nicht vorstellbar und da muss
ich habe bedenken dass die jungen leute
dann mit großen schwierigkeiten
nach uns jetzt eigentlich dann starten
möchten die bräurosl gehört zur familie
der brauereichef der gerade im urlaub
ist bedauert die entscheidung
ich bin ziemlich geschockt gewesen weil
mich mit der familie habe auch eine enge
freundschaft verbindet und sie mir viele
schöne momente ermöglicht haben
unstrittig ist dass corona die münchner
wirtschaft die münchner wirte die
münchner leben auf harte probe stellt
und unsere aufgabe stadt ist es ja so
gut als möglich dagegen zu steuern
der auswahlverfahren soll jetzt ein
neuer wirt für die bräurosl gefunden
werden
daniela heide will sich nun erst mal auf
ihre planegger gaststätte heide volm
konzentrieren

0 Kommentare

Kommentare