GLEICHSTELLUNGSSTRATEGIE: Familienminsterin Giffey plant Meilenstein für die Gleichstellung

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 08.07.2020


in der commerzbank gibt es immerhin eine
frau die als kandidatin für den
chefposten gehandelt wird und zwar
bettina urlaub mehr frauen in vorständen
parlamenten und gremien und gleiches
geld für gleiche arbeit das könnte
realität werden mit der sogenannten
gleichstellung strategie der koalition
in der praxis braucht es dafür vor allem
die zusammenarbeit der fachministerien
und gesetze familienministerin gefallen
spricht von einem meilenstein
die gleichstellung strategie die ich im
kabinett vorlege setzt maßstäbe für das
regierungshandeln und auch für weitere
legislaturperiode
und weiter sagt sie über 20% lohnlücke
führt zu mehr als 50% rentenlücke
zwischen frauen und männern
diese lücken zu schließen kann nur
gelingen wenn auch das arbeits und das
wirtschaftsministerium gezielt daran
arbeiten gleichstellung zu verwirklichen
und nach elf stunden verhandlungen hat
sich außerdem die cdu auf eine
verbindliche frauenquote von 50 prozent
ab dem jahr 2025 geeinigt der
bundesparteitag wird sich damit im
dezember beschäftigen
ich glaube es ist gut wenn mal mehr
politiker frauen sind ja schon alleine
familienrecht und so weiter und so fort
trotzdem sollte die qualität nicht
leiden aber das denke ich ist trotzdem
weiterhin gewährleistet auch mit
traumquote es gibt genügend frauen die
auch power haben die kommission schlägt
auch eine politische elternzeit vor es
soll also die möglichkeit geben ämter
für bis zu einem jahr um zu lassen und
anschließend wieder wahrzunehmen

0 Kommentare

Kommentare