WELT WETTER: Dichtes Regengebiet zieht weiter über Deutschland

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 10.07.2020


das wochenende rückt näher in greifbare
nähe aber so richtig in schwung kommen
will das wetter dazu nicht sind zwar
nicht unbedingt viele niederschläge über
europa unterwegs aber ausgerechnet
natürlich wieder einmal über uns was
zunächst in norden betreffen wird später
dann auch den süden und somit geht es
also auch in der nordhälfte morgen schon
dicht bewölkt in den tag gut an den
küsten kommt die sonne dann auch des
öfteren zum zug ansonsten sind immer mal
wieder schauer und auch vereinzelt
gewitter mit dabei und dazu bleibt es
zunächst noch frisch insbesondere im
nordwesten im osten geht es schon rauf
mit den temperaturen in dresden auf bis
zu 29 grad im süden in münchen werden es
32 wird es schwül warm
zunächst geht es hier auch trocken in
den tag im laufe des tages bilden sich
dann aber von den bergen hat zum teil
wirklich heftige schauer und auch
gewitter
die können dann auch unwetterartig
ausfallen und diese bringen denn eine
abkühlung 23 grad werden es dann nur
noch am samstag dazu das wetter dann
aber schon deutlich ruhiger nur im
äußersten norden und süden noch einige
schauer
der sonntag der wird dann richtig schön
hier kann sich nämlich hochdruckeinfluss
wieder durchsetzen und zwar überall bei
uns das heißt es geht mit den
temperaturen aufwärts und vor allem es
wird auch wieder sonnig also die nächste
woche die wird sommerlich und schön

0 Kommentare

Kommentare