WELT HINTERGRUND: Wie wird Deutschland die zweite Corona-Welle meistern?

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 10.07.2020


und bekam jeder will ist jetzt bei mir
im studio telegramms gehört also vor der
zweiten bälle sprechen immer mehr
deutsche verantwortliche politiker das
was wir in den vergangenen monaten
gesehen haben ist es eine art blaupause
ja wir können uns das ja mal anschauen
ist es natürlich nützlich erstmal zu
wissen wie haben wir denn die erste
welle vielleicht auch ein bisschen
chronologisch überhaupt überstanden und
da habe ich diese interaktive karte von
der berliner morgenpost mal mitgebracht
und da können wir das nämlich ganz genau
nachvollziehen das war jetzt hier eben
ganz am anfang ende januar da sind ja
die ersten fälle in deutschland
aufgetreten das heißt diese rote kurve
das sind die infektionszahlen die ist
nach oben gegangen der ganz kleine punkt
hier die rote in bayern derzeit das da
hat alles angefangen und wenn wir jetzt
diesen schieberegler den es hier gibt
ein bisschen nach vorne schieben dann
sehen wir nicht nur die kurve ist immer
steiler geworden sondern eben auch diese
punkte in der bundesrepublik verteilt
die sind immer häufiger aufgetreten
irgendwann gab es eben bundesweit
infektionen und in größer der kreis um
so mehr infektionen gab es eben auch und
dann gab es am 22 märz ungefährt das ist
dieser zeitpunkt ein wendepunkt denn
dann hat die bundesregierung der mehr
oder weniger den hammer reingeworfen es
gab die ausgangs beschränkungen es gab
die kontakt beschränkungen ja mehr oder
weniger den shutdown und jetzt gucken
wir uns mal an wie das wirkung gezeigt
hat wie sich das verändert hat denn wenn
man diesen regler hier jetzt weiter
schiebt dann sieht man ja die punkte die
sind zwar nach und nach noch ein
bisschen größer geworden aber die farben
die haben sich verändert das heißt immer
mehr die grüne fläche hat diese
eigentlich roten punkte ausgefüllt und
das grüne
wofür steht dass das sind die anzahl der
genesene und das sieht man hier auch
ganz gut an der kurve das heißt immer
mehr menschen sind genesen oder die
menschen sind sozusagen schneller wieder
genesen als dass ich neue infizieren
konnten das spricht eben auch dafür dass
es zunehmend immer mildere verläuft gab
was man jetzt hier
wenn wir mal auf den heutigen zeitpunkt
springen sehen kann das ganze hat dann
irgendwann stagniert und hier war in
nordrhein westfalen
da ist es noch angedeutet hier sieht man
eben noch diese leichte rote umrandung
wenn wir das mal anklicken da sieht man
eben das deutet auch darauf hin dass es
jetzt in nordrhein westfalen in diesem
bundesland hier auch noch mal in einer
anderen darstellung immer noch die
meisten neuinfektionen gibt wenn wir
diesen roten punkt mal anklicken
da sind es immer noch in den letzten
sieben tagen über 1000 fälle und
trotzdem muss man insgesamt sagen die
bundesregierung die bundesrepublik die
ist gut durch diese erste welle gekommen
und dazu würde ich auch einmal raus
zoomen
zum vergleich in großbritannien mit
diesem riesigen roten punkt anschauen
der ebenfalls für die neue infektion in
den letzten sieben tagen stehen dann
muss man schon sagen das hat ganz gut
geklappt mit der ersten welle und
trotzdem sagt der
bundesfamilienministerin gefeit
eine neue zweite welle wieder mit einem
solchen locker und dem könne sie sich
nicht vorstellen
ja aber man muss trotzdem weiter
vorsicht walten lassen obwohl
deutschland gut durchgekommen es wenn
wir uns diese karte jetzt angucken haben
wir eigentlich noch hotspots in
deutschland oder können wir da nur nach
gütersloh gucken ja gut das so ist da
tatsächlich noch einer der hotspots ich
habe dann noch eine andere karte
mitgebrachter ist das ganze wieder
farblich ein bisschen untermarkt hier
unten sieht man auch die erklärung noch
mal dazu also von grün bis rot je weiter
im roten bereich umso mehr neue
infektionen innerhalb von sieben tagen
pro 100000 einwohner das ist ja die
definition eines hotspots sozusagen
eines risiko gebietes und wir sehen das
was sie am dunkelsten eingefärbtes rot
ist kein landkreis aber am dunkelsten
tatsächlich gütersloh aber da sind wir
auch noch weit von dieser obergrenze
entfernt mit im moment 25,82 infektionen
innerhalb von sieben tagen pro 100.000
einwohnern ein weiterer hotspot muss man
vielleicht sagen euskirchen ebenfalls in
nordrhein westfalen
da gab es ja zuletzt einen ausbruch in
einer politischen gemeinde aber auch da
die großflächigen test haben jetzt
gezeigt dass es wohl nicht so viele
infektionsfälle gibt dass man da jetzt
aktuell mit 13 48 auch noch lange nicht
an der obergrenze kratzt dann ihre danke
für diese übersichten

0 Kommentare

Kommentare