Ministerpräsident Söder will Solaranlagen-Pflicht ab 2022 | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 10.07.2020


knapp 16 prozent steuerte der solarstrom
im jahr 2018 zur brutto stromerzeugung
in bayern bei
damit beträgt der anteil der
photovoltaik an den erneuerbaren
energieträgern knapp ein drittel
und es soll noch mehr werden im kabinett
bereits beschlossen ist eine ausweitung
für großanlagen wie solarparks auf
äckern und grünland die jährliche
höchstgrenze liegt seit juli bei 200
statt vorher 70 die staatsregierung will
jetzt aber noch weiter gehen
wir wollen auf gewerbeflächen also auf
gewerbe dächern ist im nächsten jahr
beginnen und auch für neubauten eine
pflicht an anträgen deshalb bemüht 2022
dann jeder eine solaranlage auf dem dach
hat muss der neues haus baut die größe
ist noch offen
aber die grundsätzliche bekenntnis zu
erneuerbaren energien ist wichtig für
die landtags grünen eine längst
überfällige pflicht sich ein baustein
aber wie ein weiterer baustein ich
glaube ganz wichtig ist auch bei
energiewende den solarstrom aus beim
ganzen land voranzubringen das heißt bei
neubauten das heißt aber auch bei
staatlichen gebäuden wir haben über
4.800 schulgebäuden
da können wir überall solaranlagen
draufsetzen damit bauen mit der neuen
verordnung nicht teuer und unattraktiv
wird soll die hausbauer mit
förderprogrammen unterstützt werden wie
genau das steht noch nicht fest

0 Kommentare

Kommentare