VENEDIGS FLUTSCHUTZSYSTEM: "Mose" soll künftig die Stadt vor Hochwasser schützen

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 10.07.2020


mit göttlichen segen gegen die fluten
erstmals testet venedig seine
umstrittene flut schutzanlage mose
dutzende schwimmende deiche schließen
die lagunenstadt künftig komplett vom
offenen meer ab heute lassen wir mit
diesem test alle 78 hochwassersperren
gleichzeitig ansteigen und alle
hafeneinfahrten schließen das ist ein
riesiges projekt bisher sorgt steigender
meeresspiegel bei gleichzeitigem
absacken der alten gemäuer dafür dass
das hochwasser bis zu 50 mal im jahr die
historische altstadt mit einer
stinkenden brühe überzieht erst im
vergangenen november stand venedig
wochen lang unter wasser
künftig wird kein hochwasser mehr die
empfindlichen fundamente der häuser
weiter auswaschen und zerstören können
die stadt wird sicher sein so bauleiter
re die schon beim ersten spatenstich vor
17 jahren
doch umweltschützer fürchten dass die
barrieren das ökosystem der lagune
weiter gefährden könnte
mose ist schon seit den 60er jahren in
planung bürokratie und
korruptionsskandale verzögerten das
mammutprojekt aber immer wieder ende
2021 soll es nun endgültig fertig sein

0 Kommentare

Kommentare