STREIT UM CORONA-MUNDSCHUTZ: Busfahrer in Frankreich nach Angriff gestorben

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 11.07.2020


der nach einem brutalen angriffe hirntod
erklärte französische busfahrer ist tot
wir haben beschlossen hin gehen zu
lassen die ärzte waren dafür und wie
auch teilte die tochter von philippe
mangou der nachrichtenagentur ap am
freitag mit zwei männer hatten den
busfahrer am sonntag im
südwestfranzösischen bayonne so heftig
geschlagen und getreten dass er im
krankenhaus für hirntot erklärt werden
musste
der anlass der fahrer hat die passagiere
aufgefordert die vorgeschriebenen corona
schutzmasken aufzusetzen
die französische justiz hat zwei junge
männer wegen totschlags beschuldigt zwei
weiteren wird beihilfe und unterlassene
hilfeleistung vorgeworfen
der fall hatte international für große
anteilnahme gesorgt

0 Kommentare

Kommentare