HORROR-CRASH: 18-jähriger FAHRANFÄNGER verursacht Unfall - drei Jugendliche sterben

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 12.07.2020


1 18 tag geburtstag endete hier in
hofheim am taunus in einer tragödie
der fahrer hatte frisch den führerschein
in der tasche vms juli mit drei freunden
unterwegs
kurz vor 21 uhr kommt er von der straße
ab prallte gegen einen baum
alle drei mitinsassen keiner ist älter
als 18 sterben er überlebt schwer
verletzt
noch in der nacht vor ort
notfallseelsorger die zu den vier
betroffenen familien fuhren die eltern
wussten eigentlich sofort bescheid als
wir uns relativ stehen sagen zwei
polizisten eine notfallseelsorgerin von
weiß jeder schon was sache ist
wir haben sich schon sorgen um ihren
sohn gemacht man leidet entweder mit die
zahl der tödlich verunglückten
fahranfänger hat sich in deutschland
seit 2006 mehr als halbiert 2018 sind
369 fahrer zwischen 18 und 24 gestorben
ein abwärtstrend der vor allem auf
bessere sicherheitssysteme im auto
zurückzuführen ist alarmierend aber
fahranfänger verursachen jeden sechsten
unfall bei dem ein mensch zu schaden
kommt meist durch unangepasste
geschwindigkeit aber auch durch abstands
fehler wenden und rückwärtsfahren also
all das was eigentlich in der fahrschule
gelehrt wird wo es schließlich auch
angebote wie das begleitete fahren ab 17
gibt die fahrschulen machen sehr viel
und wurden ja auch in den letzten jahren
benötigt immer mehr in die ausbildung
rhein zu pressen
nur die beiden grund risiken kann man
halt nicht lösen das sogenannte
unerfahrenheit risiko das heißt sie
fahren noch nicht sehr lange und das
jugendlichkeit risiko das heißt sie sind
besonders geneigt risiken auf sich zu
nehmen
erkennen die manchmal gar nicht oder
machen es sogar bewusst das einzige was
hilft ist wohl noch mehr aufklärung der
fahranfänger um weitere dramatische
unfälle zu verhindern
[Musik]

0 Kommentare

Kommentare