Manchester City freigesprochen: Too big to fail - auch im Fußball | BR24 Sport

Von BR24
Veröffentlicht am 14.07.2020


die ruhe vor dem cast dem
internationalen sportgerichtshof täuscht
dieses urteil sendet schockwellen durch
den europäischen profifußball
ich würde das auch als das waterloo für
die sport regelwerke bezeichnen
ich finde es wirklich schlimm und
manchester city hat wie auch einige
andere clubs offensichtlich das fairplay
mit füßen getreten die enthüllungen von
football leagues zeigen wie manchester
city
die regeln der uefa jahre lang brach das
financial fairplay verbietet den clubs
mehr auszugeben als sie einnehmen als
sponsorengelder getarnte zuwendungen des
city eigentümer scheich mansour über
zwei milliarden euro waren unzulässig
die strafe mancity für zwei jahre von
der champions league auszuschließen hob
der cas jetzt auf ich glaube dass das
depression bei den wafer auslösen wird
übrigens auch in england wo man
natürlich als rechtschaffen der club
sich fragt wie kann es sein dass
sozusagen ein regelbrecher so einen
durchmarsch macht es ist der katastrophe
die fakten sind eindeutig aber selbst
das hat nicht gereicht um manchester zu
bestrafen
die uefa wird sich jetzt wirklich fragen
wie es mit dem financial fair play
weitergehen soll und ich glaube das geht
aber noch darüber hinaus es ist wirklich
ein keulenschlag ein tiefschlag muss man
sagen für alle die sich im sport um
fair-play bemühen
bei manchester city ist die freude groß
der verein darf jetzt wieder champions
league spielen
[Applaus]

0 Kommentare

Kommentare