CORONA-HOTSPOT USA: Kalifornien macht Lockerungen rückgängig

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 14.07.2020


und damit schauen wir an diesem
dienstagmorgen zu unserem
korrespondenten steffen schwarzkopf in
washington guten morgen steffen ja nicht
nur kalifornien sondern auch viele
andere bundesstaaten fahren also die
lockerungen zurück die situation dies
scheint in den vereinigten staaten er
bei euch immer dramatischer zu werden
also zumindest sieht es nicht so aus als
würde man die situation unter kontrolle
bekommen vielleicht noch ein wort zu los
angeles dort hat die stadt inzwischen
bekannt gegeben dass zum ende des monats
august also wenn die schulen eigentlich
wieder öffnen sollen keine schule
stattfindet sondern das ganze weiterhin
online virtuell stattfindet
san diego das gleiche beschlossen auch
atlanta in georgia hat das beschlossen
ich habe nicht den eindruck dass die
bundesstaaten dahin zurück wollen wo wir
mitte märz bis mitte april waren also im
kompletten shutdown landen das will man
glaube ich vermeiden aber mehr und mehr
bundesstaaten in der tat nehmen
lockerungen und wieder zurück da ist
auch texas mitarbeiter ist michigan mit
dabei oregon der bundesstaat der ist mit
dabei dass man schritte die man gegangen
ist wieder umkehrt aber alles dicht
machen das will glaube ich keiner das
würde nämlich auch bedeuten dass viele
gouverneure eingestehen müssen dass sie
komplett falsch lagen dass sie die
falschen leitlinien vorgegeben haben das
wollen sie nicht also man versucht
glaube ich das ausmaß dessen was wir
hier momentan erleben zu begrenzen
momentan klappt das allerdings weniger
gut
er stellt und wenn man sich die nackten
zahlen anguckt dann merkt man also in
den usa steigen die infektionszahlen
aber dennoch seit tagen läuft eine
kampagne des weißen hauses also von us
präsident donald trump gegen den
angesehenen virologen anthony fauci um
ihn zu diskreditieren was will der
präsident damit bezwecken
also zunächst mal einmal ist es
tatsächlich so dass vw durchaus falsch
gelegen hat in den ersten monaten der
pandemie aber das ist muss man glaube
ich auch sagen fairer weise wie
wissenschaft funktioniert man hat
gelernt learning by doing und vieles von
dem was zunächst als richtig und
wahrhaftigkeit da weiß man inzwischen es
besser und man weiß dass die dinge sich
anders verhalten und das gilt eben auch
für anthony fauci was die trump
administration tatsächlich tut ist
aufzulisten wurde überall falsch lag
und das hat glaube ich folgenden
hintergrund anthony fauci ist einer der
in den letzten wochen immer wieder
selber aufgetreten ist unabhängig vom
weißen haus in podiumsdiskussionen und
ähnlichen auch vor dem senat
beispielsweise ausgesagt hat und dort
immer wieder warnend den zeigefinger
gehoben hat und gesagt hat wir sind
knietief hier mitten in dieser ersten
welle wir sind nicht durch wir liegen
falsch wir müssen wieder vorsichtiger
werden wir müssen schritte zurückgehen
das ist nicht die linie des weißen
hauses und da versucht man sich extrem
zu distanzieren von anthony fauci zu
sagen der mann der hat ja nicht immer
recht karten jetzt wenn er hier warnt
wenn er letztendlich sagt wir liegen
falsch das weiße haus liegt falsch dann
mag das sein dass er da auch wieder
daneben haut also das ist ein kleinkrieg
der dazwischen beiden läuft v auf der
einen seite donald trump wenn man so
will auf der anderen seite und ich
glaube das werden wir in den nächsten
wochen weiterhin so erlebten steffen
danke nach washington

0 Kommentare

Kommentare