Apple muss keine Steuern in Irland nachzahlen | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 15.07.2020


hier im irischen cork hat apple seine
europazentrale trotz hoher gewinne im
eu-binnenmarkt zahlt der us-konzern so
gut wie keine steuern dank einer
abmachung mit dem irischen staat
das sei eine unrechtmäßige
steuervergünstigung klagte die
eu-kommission sprach von nach eu-recht
verbotenen staatlichen beihilfen
das eu-gericht in luxemburg sieht das
anders und folgt der argumentation von
apple wonach die erträge vor allem in
den usa zu versteuern sein
dort seien die produkte schließlich
entwickelt worden
ein herber rückschlag für die eu
kommission es gilt als wahrscheinlich
dass die berufung einlegt dann muss der
europäische gerichtshof entscheiden

0 Kommentare

Kommentare