MARX-DENKMAL VERHÜLLT: Staatsschutz ermittelt gegen AfD-Politikerin von Storch

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 15.07.2020


gemeinsam mit mitgliedern der fdp
jugendorganisation junge alternative
hatte beatrix von storch die karl marx
büste in berlin verhängt
nun ermittelt der polizeiliche
staatsschutz gegen sie es besteht der
verdacht des verstoßes gegen das
versammlungsgesetz sagte die polizei die
aktion sei nicht angemeldet gewesen
auf twitter verbreitete die
fdp-politikerin aufnahmen von der aktion
darauf ist zu sehen wie sie zusammen mit
den mitgliedern der jungen alternative
dem denkmal am strausberger platz einem
plastiksack übersteht
nach etwa 20 minuten gaben sie marx
wieder frei mit der aktion wollten sie
gegen die aktuelle rassismus debatte in
deutschland protestieren
diese seit zur bilderstürmerei verkommen
und habe die zerstörung des politisch
kulturellen erbes zu ziehen zu von
storch die linken würden dabei lediglich
ihre ikone karl marx verschonen sagt die
auf die politikerin dessen nahm viele
straßen in deutschland tragen
dies sei heuchlerisch weil marx ein
rassist und antisemit war sofort durch

0 Kommentare

Kommentare