UNGLEICHHEITSSTUDIE: Deutschlands Reichste sind vermögender als gedacht

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 16.07.2020


heinz hermann thiele macht milliarden
mit maschinenbau ist großaktionär der
lufthansa susanne klatten ist mit
eigentümerin von bmw register klaus
michael kühne ist milliardär und fußball
mit zehn wie auch sap mitbegründer
dietmar hopp dessen partner hasso
plattner sponsert kunst und wissenschaft
sie sind teil eines milliardärs und
millionärs clubs dem schwer auf die spur
zu kommen ist es war ein langer prozess
über drei jahre in dem wir über eine
unternehmensregister datenbank die eben
dann verlinkt es mit den namen der
jeweiligen anteilseigner die leute
identifiziert haben das ergebnis sie
sind reiche als angenommen statt 22
prozent besitzen sie deutlich mehr am
gesamt nettovermögen 1 prozent der
deutschen besitzen tatsächlich 35
prozent des gesamtvermögens 9% weitere
32 prozent die restlichen 90 prozent der
deutschen müssen sich das restliche
drittel teilen
geht man von der gesamtbevölkerung aus
ergibt sich ein deutliches
ungleichgewicht in der
vermögensverteilung 50 prozent der
deutschen besitzen 98,6 prozent des
gesamtvermögens während die andere
hälfte gerade mal 1,4 prozent besitzen
die wirtschaftsforscher meinen eine
vermögenssteuer nutzt sie hier nicht
sein großteil des vermögens stecke in
betrieben sichere arbeitsplätze
sie fordern eine vermögensbildung die
besonders den unteren schichten
zugutekommt sozialforscher halten die
ungleiche verteilung des vermögens für
gefährlich die gesellschaft der
bundesrepublik könnte auseinanderfallen
die armen gehen nicht mehr so häufig zur
wahl zwei drittel der deutschen
millionäre sind auch noch im hohen alter
beruflich tätig fast ausschließlich
wohnen sie in west und süddeutschland

0 Kommentare

Kommentare