Ein Jahr nach dem Volksbegehren "Rettet die Bienen" | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 16.07.2020


rettet die bienen war der slogan
letztlich aber war das volksbegehren ein
auftrag an die staatsregierung den
artenschutz den naturschutz und die
biologische landwirtschaft zu fördern
wissenschaftler sagen es sei nach einem
jahr noch zu früh um bilanz zu ziehen
die staatsregierung aber erkennt bereits
eine erfolgsgeschichte
der freistaat hat mit dem volksbegehren
plus ein klares signal hin zu mehr
artenschutz und artenvielfalt gesetzt
unterhalb der 16 bundesländer ein
einzigartiger weg in deutschland bei den
initiatoren fällt die bilanz gemischt
aus ludwig hartmann von den
landtagsgrünen sagt es gebe immer noch
zu wenig bewusstsein bei der
staatsregierung für achten und
naturschutz norbert schäfer vom
landesbund für vogelschutz sagt das
volksbegehren habe bayern gut getan und
schöner gemacht und die initiatoren des
volksbegehrens sprachen heute von lob
und tadel
es gibt wirklich sachen wo wir die
staatsregierung gerne loben die über
5000 hektar nutzungsfreie start zwei die
ausgewiesen worden ist ein ganzes
positiv um
aber es gibt wirklich auch ganz
sachliche und harte kritik zum beispiel
bei der umsetzung des biotopschutzes für
streuobstwiesen
die kritik zielt darauf ab dass mehrere
kriterien der geplanten verordnung die
ausweisung von streuobstwiesen als
gesetzlich geschützte biotope deutlich
erschweren
das war heute allerdings nur eine erste
bestandsaufnahme in einem jahr soll an
gleicher stelle erneut bilanz gezogen
werden

0 Kommentare

Kommentare