Kampf gegen die Verödung: Eine Zukunft für die Innenstadt | Abendschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 18.07.2020


die menschen sind frustriert in der
ingolstädter fußgängerzone gehen sie auf
die straße
sie wollen dass alles bleibt wie es ist
uns besonders dass ihr warenhaus
überlebt wie christian schertz zeigt
sich solidarisch
aber er weiß auch die alten konzepte der
stadtplanung haben ausgedient immer
wandlungen unterworfen gewesen
werbewirtschaft in der ludwigstraße cup
nach der anderen dann ist das
einzelhandelskonzept des fußgängers
konzept aus den 70er jahren gekommen und
mittlerweile stehen wir wirklich an
einer zeitenwende
wir haben den online-handel wir haben
die shopping malls werden im westpark
factory outlet center am stadtrand und
das ist natürlich alles gift für unsere
innenstadt ist es ganz klar deswegen
müssen wir uns glaube ich was anderes
überlegen wir mit den konzepten von
gestern kommen uns kommen nicht weiter
dazu die korona pandemie sie sei ein
starker beschleuniger für den wandel
sagt markus wotruba er entwirft konzepte
für die innenstadt von morgen
die große herausforderung ist wie mache
ich die innenstadt so attraktiv dass die
menschen auch im internet zeitalter noch
dorthin kommen wollen unsere straßen
werden bunter wir bekommen mehr
gastronomie notes um beispielsweise wir
haben in den obergeschossen aber auch
mehr dienstleistungs nutzungen
arztpraxen beispielsweise fitnessstudios
freizeitnutzung und auch das thema
wohnen spielt eine große rolle
die innenstädte werden dann immer
attraktiver ort zum wohnen und sind
stark nachgefragt dass sie dann so aus
den fußgängerzonen werden viele der
bisherigen platzhirsche verschwinden die
großen kaufhäuser genauso einige der
kleineren textil und schuhgeschäfte
stattdessen ziehen hier gaststätten ein
freizeiteinrichtungen wie fitnessstudios
vielleicht eine bowlingbahn oder neue
kinos in den oberen stockwerken
entstehen arztpraxen büros oder
wohnungen
seit jahren ist dieses ehemalige
einkaufszentrum ein schandfleck von
ingolstadt investor jürgen kellerhals
will es im kommenden märz wieder
eröffnen mit moderne mischkonzept aber
das kann nur ein anfang sein
die meinen mit einem haus kann man
athenix bewegen in der stadt hat die
gemeinschaft dazu die politik dazu der
neue bürgermeister dazu hat er die
richtigen die dinge in die richtigen
wege leitete damit die stadt wieder zu
einer stätte der begegnung wird
sozusagen ein gegenentwurf zum internet
wo jeder allein vor dem bildschirm sitzt

0 Kommentare

Kommentare