CORONA IN USA: Infektionen alarmierend hoch - Trump sagt immer noch NEIN zur Maskenpflicht

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 18.07.2020


eine zweite welle die usa seien nie aus
der ersten infektionswelle
herauszukommen so experten
binnen 24 stunden wurden über 77 1600
neue infektionen registriert
auch die todeszahlen steigen so sehr
dass die behörden in texas und arizona
kühlwagen bestellen müssen wieder
beerdigungen finden gerade nicht statt
die krankenhäuser erleben aber zurzeit
einen regelrechten schwan corona toten
und die leichen häuser stoßen an ihre
grenzen
die weiter steigenden infektionszahlen
lassen nun auch new york wieder umdenken
statt neuer geplanter lockerungen
bleiben einkaufszentren und restaurants
in den bereiche beispielsweise nun doch
weiterhin geschlossen und einigen auf
einen landesweiten mund und nasenschutz
können sich die user auch nicht was vor
allem mitarbeiter des gesundheitswesens
ärgert wenn ich das krankenhaus wenn ich
die klinik verlassen und menschen sehe
ohne maske die sich nicht darum kümmern
was gerade passiert wenn es das sehr
ermutigend einer landesweiten masken
pflicht erteilte trump jedoch erneut
eine absage
nein ich möchte dass die menschen
gewisse freiheiten haben sagte er in
einem interview mit fox news
doch diese einstellung kostet ihm immer
mehr das vertrauen der bürger laut einer
umfrage der washington post befürworten
nur noch 38 prozent sein vorgehen selbst
obwohl schritt eins muss jetzt sein dass
wir masken tragen eskaliert
präsidentschaftskandidat der demokraten
joe biden damit trump hat vielleicht die
weiße fahne gehisst und aufgegeben aber
der rest von uns kann und darf das nicht
nach muskel dünner
besonders betroffen von hohen infektions
und todeszahlen sind die südlichen und
westlichen bundesstaaten
sie hatten auf ein frühzeitiges ende der
beschränkungen gedrängt

0 Kommentare

Kommentare