heute journal vom 18.07.2020

Von ZDFheute Nachrichten
Veröffentlicht am 19.07.2020


und jetzt das heute journal
mit gundula gause und bettina schausten
guten abend sie reden noch fast 37
stunden dauert der eu-sondergipfel in
brüssel nun an
und das ist erst mal eine gute nachricht
zeigt sie doch dass die staats- und
regierungschefs eine einigung im streit
um das coruna aufbauprogramm offenbar
noch für möglich halten gestern abend um
diese zeit sah das anders aus verhärtete
fronten genervte töne
ob ein neuer kompromissvorschlag der
derzeit verhandelt wird wirklich das
zeug hat die lösung zu bringen oder doch
vertagt wird wir fragen gleich unseren
korrespondenten danach zunächst lag bei
pot über den zweiten gipfeltag irgendwo
da oben auf dem balkon von
ratspräsidenten michelle wurde heute
stundenlang gefeilscht um milliarden
direkt und ohne maske wiederaufbau vom
ausgabenkontrolle haushalts rabatte und
wohl auch ein wenig um
rechtsstaatlichkeit
schon am vormittag hatte michelle einen
neuen vorschlag auf den tisch gelegt um
bewegung in die verhandlungen zu bringen
der 750 milliarden euro wiederaufbau
fond soll jetzt 300 milliarden kredite
und nur noch 450 milliarden beihilfen
enthalten
außerdem wird eine art notbremse
eingebaut meldet ein mitgliedstaat
bedenken an kann die auszahlung der
mittel verzögert oder gestoppt werden um
blockierer umzustimmen werden österreich
dänemark und schweden höhere rabatte auf
ihre eu-beiträge gewährt und die
mitgliedstaaten erhalten einen höheren
anteil an den zolleinnahmen der eu es
ist ein klarer etappensieg für den
niederländer hütte und seine mitstreiter
die sich sparsam nennen aber doch mehr
an geizig erinnern
man wolle selbstverständlich den von
corona betroffenen südländern helfen
beteuern sie aber am besten soll das
wohl geschehen ohne dass dabei etwas aus
den eigenen taschen kommt weniger ist
mehr die diskussionen so österreichs
kanzler kurz gingen jetzt dabei in die
richtige richtung
wir haben erlebt dass beim neuen
vorschlag der ff vom volumen her etwas
reduziert worden ist
gleichzeitig ist der rabatt für
österreich erhöht worden
das ist natürlich aus österreichischer
perspektive sehr gut italiens
regierungschef konnte bleibt da nur der
appell an die gemeinsame europäische
verantwortung
es gibt nicht nur italien spanien oder
portugal und die am schwersten
betroffenen länder
es gibt auch europa als ganzes
zurücklehnen kann sich der ungar viktor
orban diskussionen über den bedenklichen
zustand des rechtsstaats in seinem land
lässt er erst gar nicht aufkommen sonst
so seine unverhohlene drohung blockiere
er mit seinem veto den ganzen haushalt
auch darauf hat die runde bislang keine
antwort gefunden
in brüssel verfolgt stefan leifert das
geschehen ja stefan bei solchen gipfeln
muss das ringen um einen kompromiss
natürlich immer auch ausgestellt werden
damit sich niemand nachher den vorwurf
einfängt zu leicht seine position
geräumt zu haben
aber hier ist das ring ja offenbar
wirklich hart und zäh wie sieht es im
moment aus worauf stehen die zeichen
jetzt zeichnet sich etwas ab es gibt
bewegung aber viel mehr als konturen
einer einigung sind dass hier noch nicht
man muss aber sagen das worst case
szenario das ist auf jeden fall schon
mal abgewendet worden und das wäre
gewesen dass der gipfel gestern abend
oder heute morgen ergebnislos
auseinander geht weil er zu der
erkenntnis gekommen wäre dass die gräben
einfach zu tief sind als dass es sich
lohnen würde hier jetzt sitzen zu
bleiben
dass man jetzt zwei tage hier gesessen
hat und auch immer noch sitzt gerade
wird das abendessen serviert das ist
eher ein gutes zeichen und die gute
nachricht ist dass der ratspräsident
shell offenbar die richtigen
stellschrauben gefunden hat an denen man
drehen muss um an ende um am ende zu
einer einigung zu kommen die eine
stellschraube schraube das ist das
verhältnis zwischen krediten und
zuschüssen da ist ein bisschen justiert
worden zugunsten von krediten zu
ungunsten von zuschüssen und die andere
schraube das ist die frage der kontrolle
da ist ein bisschen verschärft worden
die kontrolle der verwendung der gelder
die sun geschärft worden beides sind
zugestellt
zugeständnisse an die sogenannten
fokalen 4 also die allianz der sparsamen
ob denen das reicht
seine offene frage die schlechte
nachricht ist er länger allerdings es
geht noch um wahnsinnig viele details
und um eine ganz große frage die der
rechtsstaatlichkeit darüber brütet man
gerade beim abendessen also das kann
auch eine lange nacht werden
lange nacht und möglicherweise ja auch
eine vertagung bis morgen jedenfalls
wäre das besser als wenn der gipfel
jetzt in der tat auseinander gehen
würden ist entscheidern überhaupt eine
option
das ist wohl das einzige was wirklich
alle gipfelteilnehmer hier einst die
einstellung dass ein scheitern keine
option ist denn was hier verhandelt wird
das ist ja nicht nur der korona
hilfsfond sondern zugleich auch der eu
haushalt für die gesamten kommenden
sieben jahre
und hier kann man sich ein scheitern
einfach schon technisch gar nicht
leisten weil dann ein haushalt ab januar
nicht mehr existieren würde und dann
wäre die eu handlungsunfähig deswegen
egal mit welcher politischen
einstellungen mit welchen zielen man
hier nach brüssel gereist ist das ein
zumindest alle teilnehmer dass eine
einigung her muss möglich ist dass man
sich vielleicht noch mal vertagt um eine
woche oder zwei wochen das wäre nicht
das große problem aber bei den meisten
überwiegt doch die will ich hier zu
einer einigung zu kommen zum einen des
geldes wegen was dann ausgezahlt werden
könnte und zum anderen des symbols wegen
die politische einigkeit europas also
stefan es muss weiter gerungen werden
wenn sich während dieser sendung etwas
tut melden sie sich noch einmal aus
brüssel
herzlichen dank dorthin jeder der
regierungschefs will ja muss einen
erfolg nach hause bringen der spanier
die milliardenhilfe der niederländer die
zusicherung strikter kontrolle
denn nichts ist gerade in der korona
krise wichtiger als das vertrauen der
bevölkerung zu bewahren
das kann schnell verloren gehen wenn die
wirtschaft zusammenbricht und die
arbeitslosigkeit steigt in israel droht
ministerpräsident netanjahu gerade
dieses schicksal
die stimmen die im verfehltes corona
krisen-management vorwerfen werden
lauter und die proteste auf der straße
nehmen zu
reaktion auf rekordwerte bei den
infektionszahlen denen netanjahu neue
restriktionen folgen ließ corona
lockdown an wochenenden nicola albrecht
berichtet
tel aviv auch heute abend steht vielen
demonstranten ihre wut und verzweiflung
ins gesicht geschrieben
das ist mein land für das ich alles
gegeben habe und nun wo ich hilfe
brauche
macht die regierung nichts insgesamt
tausende israelis protestieren
mittlerweile täglich landesweit und
immer heftiger gegen den umgang der
regierung mit der korona krise ich
musste mein geschäft schließen ich habe
alle angestellten gefeuert und wir
sitzen alle zu hause ohne geld die
arbeitslosigkeit liegt aktuell wegen
corona bei 22 prozent
schon vor wochen versprach israels
premier netanjahu ein konjunkturprogramm
nun verspricht er gar soforthilfen für
alle umgerechnet knapp 200 euro soll
jeder bürger erhalten ungeachtet ob die
krise ihn getroffen hat oder nicht
das geld wird die leute dazu bringen
wieder zu konsumieren und ab dem moment
wo gekauft wird werden geschäfte wieder
florieren lächerliches schweigegeld
nennt es shlomi eisenberg sein
restaurant hat die krise nicht überlebt
die versprochenen staatshilfen seien
nicht angekommen erklärte er uns über so
vielen nun ist er in hungerstreik
getreten will die regierung damit unter
druck setzen
ich mache das bis zum ende bis wir
bekommen was sie versprochen haben
es muss doch einen gescheiten plan geben
bis wir die krise überwunden haben und
nicht nur diesen zickzackkurs dieses hin
und her
noch im mai schien es als habe israel
das virus im griff die regierung
lockerte schnell und umfassend und nun
wird fast täglich ein neuer rekord mit
neuinfektionen aufgestellt einen
weiteren vollständigen lockdown würde
die wirtschaft jedoch kaum verkraften
und so versucht es netanya mit einem
lock downlight restaurants müssen ab
kommender woche ganz geschäfte
schwimmbäder museen und strände nur an
den wochenenden schließen
wissenschaftler bezweifeln dass das
ausreichen wird
es gibt keinen strategischen plan
dahinter die epidemie forschung wird
nicht eingebunden und ohne strategie
sehen wir jetzt nur panik reaktionen der
regierung
es seien hilflose maßnahmen zur
eindämmung des virus und schlecht
koordinierte sozialpolitik und dass
israel sich vom vorzeigeland in der
virus bekämpfung zum abschreckenden
beispiel entwickelt hat quittieren die
demonstranten dann heute abend mit dem
schlichten ruf geh nach hause
netanjahu mit dem thema coruna beginnt
auch der nachrichtenblock mit gundula
gause ja auch im iran steigt die zahl
der infektionsfälle dramatisch nach
angaben von präsident juan ii könnten
sich bis zu 25 millionen menschen im
iran mit dem virus infiziert haben
grundlage für die annahme sei eine neue
noch unveröffentlichte studie des
gesundheitsministeriums
vani rief die bevölkerung auf die
pandemie ernst zu nehmen
bislang wurden im iran mehr als 270.000
corona infizierte bestätigt sowie fast
14.000 todesfälle in verbindung mit 19
das video einer gewaltsamen festnahme in
london hat erinnerungen an den tod des
afroamerikaners george floyd durch
polizisten in den usa geweckt es zeigt
wie zwei polizisten einen schwarzen zu
boden drücken
trotz des protests von passanten der
mann ist seit seiner festnahme am
donnerstag in polizeigewahrsam
ermittlungen laufen wegen einer
schlägerei und illegalen waffenbesitzes
einer der polizisten wurde inzwischen
suspendiert der andere versetzt
der amerikanische bürgerrechtler und
demokratische kongressabgeordnete john
lewis ist im alter von 80 jahren
gestorben
jahrzehntelang setzte er sich gewaltfrei
im kampf für die gleichberechtigung der
schwarzen in den usa ein
als weggefährte martin luther kings
beteiligte er sich am legendären marsch
auf washington im august 1963 bis zum
schluss kämpfte er auch im kongress für
ein gerechteres amerika führende
politiker der demokraten und der
republikaner würdigten ihn als gewissen
der nation im westfranzösischen not
gehen die ermittler nach dem großbrand
in der kathedrale von brandstiftung aus
das feuer in der kirche aus dem 15
jahrhundert soll an drei stellen
ausgebrochen sein
dabei wurde unter anderem die große
orgel aus dem jahr 1619 vollständig
zerstört mit einem großaufgebot brachte
die feuerwehr die flammen in mehreren
stunden unter kontrolle
premierminister kast ex sicherte
staatliche hilfe für den wiederaufbau zu
urlaub in deutschland das ist der trend
dieses jahres und gerade heute sind
wieder viele in die ferien gestartet auf
den autobahnen gen norden
die deutschen küsten war jedenfalls
einiges los wer als tagestourist mal
kurz nach warnemünde ahrenshoop oder
rügen will wird aber weiterhin
enttäuscht mecklenburg vorpommern hat
das verbot bis mindestens anfang august
verlängert wohl auch deshalb lautet die
botschaft der zeit an der ostsee ist
noch platz
unser landes korrespondent bernd
mosebach hat sich vergewissern
so langsam füllt sich seinen
campingplatz wieder marc forster ist
bester laune
das besondere an zu einem regenbogen
camp die urlauber finden ihren platz
mitten in den dünen wir sind auf der
halbinsel fischland-darß-zingst am
kilometerlangen sandstrand von
massenansturm keine spur
noch dürfen tagestouristen nicht ins
land urlauber mit fest gebuchten plätzen
bleiben unter sich
750 stellplätze hat die anlage 500 sind
belegt 200 vor gebucht die ostseeküste
ist zwar stark nachgefragt aber nicht
überlaufen in der sekunde wo die leute
wieder reisen wollen gehen die natürlich
als erstes zu den hotspots wie wollen
als erstes wir wollen als erstes ans
wasser sodass das erste was passiert und
dann wird das halt in die verschiedenen
binnenländer wenn regionen überlaufen
da haben wir als campingplatzbetreiber
natürlich auch ein tolles produkt also
das ist die emsstadt heute jeder hat es
schwieriger als ein
campingplatzbetreiber
während die küsten fast ausgebucht sind
ist die nachfrage im hinterland spürbar
geringer in den städten etwa fehlen
nicht nur die tagestouristen auch weil
viele kulturveranstaltungen abgesagt
wurden bleiben viele betten leer
laut aktueller umfrage des
tourismusverbandes sind landesweit
immerhin 86 prozent der unterkünfte
belegt etwas weniger als im juli letzten
jahres ein weiterer trend in diesem
corona sommer zeigt sich am strand von
ahrenshoop
während viele stammgäste besonders
ältere zu hause bleiben kommen andere
haben aber sehr früh schon entschieden
in deutschland zu bleiben
wir haben in der erhöhte nachfrage dass
auch leute die natürlich nicht jetzt ins
ausland reisen auch sich für diese
region interessieren und wir haben auch
täglich anfragen von leuten die noch nie
in der region waren aber wir waren schon
immer sehr gut gebucht in der
hauptsaison und wir sind auch dieses
jahr gut gebucht in der hauptsaison aber
mehr geht auch nicht die korona krise
hat die tourismuswirtschaft im ganzen
land schwer getroffen vor allem die
gastgeber in den attraktivsten
urlaubsregionen haben aber jetzt die
chance wieder aufzuholen wo auch wir
viel umsatz gemacht hätten nämlich
ostern die maifeiertage die sind
natürlich weggefallen so dass ich am
ende des jahres sagen werde
wahrscheinlich sagen werde
blaues auge berns geschafft und es war
ein spannendes jahr
doch nicht jeder touristische betrieb
wird die folgen der krise wegstecken
der tourismusverband warnt ohne weitere
staatliche hilfen droht ende des jahres
eine pleitewelle in der formel 1 ist
weltmeister lewis hamilton nicht zu
bremsen beim großen preis von ungarn
startet er morgen von der poleposition
bereits zum neunzigsten mal in seiner
karriere hat sich hamilton damit den
besten platz in der qualifikation
gesichert wie es mal vor seinem mercedes
teamkollegen valtteri bottas und auch
die ferrari fahrer starten von guten
positionen direkt nebeneinander
sebastian vettel von platz 5 vor
stallrivalen
der übliche samstag service die
gewinnzahlen vom lotto lauten wie immer
ohne gewähr 8 11 25 28 34 49 superzahl 7
weitere gewinnzahlen auf lotto zdf de
und im zdf text das wetter wird von
morgen an wieder etwas frischer von
nordosten her kommt ein tief der sonntag
bleibt aber sonnig an der nordsee gibt
es einzelne schauer am nachmittag im
osten und südosten gewitter bei 22 bis
30 grad am montag regnet es noch etwas
im norden ist bleibt aber überwiegend
sommerlich mit einigen schauern und
gewittern in den mittelgebirgen
dann genießen sie den sommertag morgen
aus brüssel im moment nichts neues dazu
dann mehr am morgen 21 45 da sind wir
wieder für sie da tschüss und schön amt
[Musik]

0 Kommentare

Kommentare