FORSA-UMFRAGE: AfD? So unterschiedlich würden Ost- und Westdeutsche wählen

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 19.07.2020


die iaaf die bleibt nach einer umfrage
des meinungsforschungsinstituts forsa
überwiegend eine ostdeutsche partei mit
männlichen wählern während sich im
westen bei einer bundestagswahl 7 der
wähler für die partei entscheiden würden
sind diese kosten 19 prozent bei
ostdeutschen männern käme die afg sogar
auf 27 prozent der stimmen bei
ostdeutschen frauen auf 12 prozent
30 jahre nach der wiedervereinigung
unterscheiden sich die wahlabsichten von
ost und westdeutschen auch an anderer
stelle noch sehr stark die union würden
im westen derzeit 39 prozent wählen im
osten nur 33 prozent sehr starkes der
unterschied auch bei den grünen mit 20
prozent im westen aber nur 9 prozent im
osten
die linken liegen umgekehrt bei 16
prozent in den östlichen bundesländern
aber nur bei sechs prozent im westen
die fdp verzeichnete im osten eine
zustimmung von nur 4 prozent im westen
dagegen von sieben prozent die werte für
die spd sind mit 13 prozent im osten und
14 prozent im westen fast ausgeglichen

0 Kommentare

Kommentare