SCHWERES JAHR FÜR AZUBIS: Corona hat den Ausbildungsmarkt durcheinander gewirbelt

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 19.07.2020


die korona pandemie hat den deutschen
ausbildungsmarkt durcheinandergewirbelt
bewerbungsgespräche wurden auf video
chats verlegt einstellungstermin wegen
kurzarbeit vertagt berufsbildungsmesse
abgesagt auch schulabgängern vieles
schwerer als sonst den ersten schritt in
die berufswelt zu wagen die folge
bundesweit liegen dass betriebliche
lehrstellen angebot und die zahl der
bewerber acht das zehn prozent unter dem
vorjahreswert
das meldet die bundesagentur für arbeit
insgesamt stehen demnach 482.000
gemeldeten lehrstellen 417.000 bewerber
gegen einen so schlechten start und ein
neues ausbildungsjahr gab es noch nie
experten hoffen darauf dass sich die
zahlen noch etwas verbessern weil nach
dem ende des lockouts das sogenannte
matching zwischen azubis und
lehrbetrieben wieder in gang gekommen
ist
ob das gelingt ist offen

0 Kommentare

Kommentare