DONALD TRUMP wünscht Epsteins Ex-Partnerin Maxwell "alles Gute"

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 22.07.2020


us präsident donald trump hat wohlwollen
für die missbrauchsfälle um jeffrey
epstein angeklagte gilliam maxwell
verkündet auf sie angesprochen sagte er
bei einer pressekonferenz im weißen haus
ich wünsche ihr einfach alles gute offen
gestanden ich habe sie über die jahre
zahlreiche male getroffen vor allem
seitdem ich in palm beach wohnte die
58-jährige maxwell sitzt in haft ihr
antrag auf freilassung gegen kaution
wurde wegen fluchtgefahr abgewiesen
maxwell wird vorgeworfen ihrem liebhaber
apps die mehrere mädchen und junge
frauen zugeführt zu haben damit dieser
sich dann an ihnen vergehen konnte eines
der mädchen soll erst 14 jahre alt
gewesen sein
der anklage zufolge soll maxwell
mitunter dabei gewesen sein in apps die
in die opfer missbrauchte krampfer bei
der pressekonferenz gefragt worden ob er
erwartet dass maxwell über mächtige
männer aus packen werde die in den
skandal verwickelt sein sollen
der präsident sagte er habe den fall
nicht wirklich verfolgt er wisse auch
nichts über die situation des britischen
prinzen andrew der jahrelang mit maxwell
und extreme bekannt war
der 60 jährige streitet ab in den fall
verwickelt zu sein

0 Kommentare

Kommentare