Digitalisierung an Schulen: Bayern investiert viel Geld | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 23.07.2020


mitgeschrieben haben sie zum teil noch
mit stift und papier gesprochen aber
wurde über die digitale schule von
morgen dieses morgen soll schon im neuen
schuljahr beginnen
selbstredend unter beachtung der korona
regeln deswegen ist unser ziel klar im
september einen regulären unterricht
durchzuführen
mit hygiene konzept mit test konzept und
mit mehr lehrkräften und ganz
entscheidend mit mehr digitalisierung
das konzept der staatsregierung
beinhaltet fortbildungsangebote für
lehrkräfte 250.000 zusätzliche
leihgeräte und eine bayern cloud ein
supercomputer für digitalen unterricht
und kommunikation für alle schulen in
bayern
die schülervertreter sehen darin die
chance dass wir langfristige konzepte
schaffen das wir konzepte schaffen die
auch für zukünftige generationen immer
noch zwar angepasst werden müssen aber
die grundvoraussetzungen bleiben und
letztlich dass wir mit der zeit auch als
schule gehen
seitens der lehrerverbände wurde das
konzept der staatsregierung zwar begrüßt
dazu mischt sich allerdings die sorge
dass alles so schnell gehen könnte
es wird nicht alles mit tempo tempo
tempo gehen sondern wir müssen schon
auch gucken auf die professionalität in
der zusammenarbeit mit den externen wir
dürfen die lehrerinnen und lehrer nicht
vergessen die müssen alle mitnehmen
übrigens auch die kinder und die eltern
und wir dürfen vor allem andere dinge
auf der strecke nicht verlieren also das
konzept liegt erst einmal auf dem tisch
im herbst soll überprüft werden wie weit
man gekommen ist

0 Kommentare

Kommentare