USA & CORONA: WAHL-UMFRAGEN schauen für Donald Trump nicht gut aus

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 24.07.2020


nancy lanzendörfer in washington erst
wirkt schon plötzlich für das tragen von
gesichtsmasken und räumt ein dass sich
die pandemie in den usa weiter
verschlimmern wird jetzt die absage des
parteitags eine neue tonlage und nicht
der erste kurs wechselt chance in der
korona krise ja ganz genau wieder eine
kehrtwende donald trump gibt sich
präsidial
er sagt es wäre auch wichtig mit einem
guten vorbild voranzugehen du sprichst
das masken tragen an gut vor knapp zwei
wochen hat donald trump aber auch erst
mal öffentlich eine maske getragen also
jetzt der neue thron und eben diese
ankündigung die kam an dem tag als eine
neue umfrage heraus kam der zufolge
glauben 62 prozent befragt der wähler in
florida das eben eine convention ein
parteitag in jacksonville nicht sicher
ist ja noch andere umfragewerte die
schauen nicht gut aus nämlich die trump
im vergleich zu seinem herausforderer
joe biden
da liegt vor beiden teilweise
zweistellig vorn und da versucht
natürlich die team trump auch neue
strategien neue ideen um tram wieder
nach vorne zu bringen daher jetzt
sicherlich auch der neue ton die
kehrtwende der strategiewechsel
ja und womit hängt der sinneswandel
genau zusammen
die umfragewerte die korona fälle hier
in den usa steigen dramatisch an
und die umfragewerte von donald trump
eben sinken dementsprechend und zwar
nicht nur im ganzen land allgemein wie
angesprochen teilweise zweistellig liegt
der der demokratische herausforderer joe
biden vorne sondern auch in sogenannten
swing states also in den wichtigen
staaten in denen mal demokratisch mal
republikanisch gewählt wird und wir
erinnern uns erst vor kurzem hatte ja
auch trump seinen wahlkampf manager
entlassen sozusagen auf jeden fall ist
er jetzt nicht mehr sein
wahlkampfmanager ist zwar noch in der
kampagne sozusagen im wahlkampf aber
eben nicht mehr wahlkampfmanager jetzt
der neue ton mit zum mit den masken dann
jetzt auch diese veränderungen
mit der convention also hier versucht
man natürlich in den umfragen 100 tage
vor der wahl wieder zuzulegen sagt nancy
lanzendörfer für den moment danke nach
washington

0 Kommentare

Kommentare