TEURE BERATUNG BEIM MASKENKAUF: 9,5 Millionen Euro für das Organisieren von Masken

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 24.07.2020


mit dem mund nasenschutz hatte die
bundesregierung zu beginn der korona
krise in deutschland ihre liebe not
zuerst tauschte das
bundesgesundheitsministerium mehrmals
die verantwortlichen stellen für die
beschaffung aus dann verschwanden
lieferungen von flughäfen und als es
danach lieferzusagen über rund zwei
milliarden masken gab kam und mit der
qualitätsprüfung kaum hinterher
nun kommt heraus um die masken
beschaffung zu organisieren holte sich
das ministerium von
bundesgesundheitsminister jens spahn mit
der april die unternehmensberatung ernst
and young ins haus so weil es schnell
gehen musste geschah die beauftragung
jedoch ohne ausschreibung das geht aus
der antwort der bundesregierung auf eine
kleine anfrage der bundestagsfraktion
der linken hervor die welt vorliegt
demnach schickte ernst and young 112
berater ins ministerium kostenpunkt 9,5
millionen euro

0 Kommentare

Kommentare