ANORDNUNG von ERDOGAN: HAGIA SOPHIA ist nun offiziell Moschee

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 24.07.2020


zum ersten mal seit 86 jahren wurde in
der hagia sophia in istanbul wieder ein
muslimischer gottesdienst abgehalten
auch der türkische präsident erdogan war
zum freitagsgebet erschienen unter
massiven sicherheitsvorkehrungen sowohl
im inneren als auch vor der moschee
versammelten sich gläubige das oberste
türkische verwaltungsgericht hatte in
einem umstrittenen urteil den status der
hagia sophia als museum annuliert
erdogan ordnete daraufhin die erneute
nutzung als moschee an die entscheidung
sorgte sowohl in der türkei als auch
international für kritik
die hagia sophia wurde im sechsten
jahrhundert zunächst als basilika
errichtet und war über jahrhunderte eine
der wichtigsten kirchen der christenheit
nach der eroberung konstantinopels durch
die osmanen wurde sie im jahr 1453 in
eine moschee umgewandelt 1934 erklärte
sie der säkulare türkischen
republikgründers mustafa kemal atatürk
zum museum
[Musik]

0 Kommentare

Kommentare