NACH KRAWALLNÄCHTEN in FRANKFURT: Dreyer fordert zurückhaltende Polizeistrategie

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 25.07.2020


knapp eine woche nach den krawallen auf
dem frankfurter opernplatz feierten dort
erneut einige hundert junge menschen
dieses mal aber friedlich begleitet
wurden sie von einem großaufgebot an
einsatzkräften die polizei beendete die
partie zwischen mitternacht und 1 uhr
bis september gilt dieses neue
sicherheitskonzept am vergangenen
wochenende waren polizisten auf dem
opernplatz aus einer menge von rund 800
menschen heraus angegriffen und mit
flaschen beworfen worden 39 personen
wurden anschließend festgenommen
die ministerpräsidentin von rheinland
pfalz malu dreyer hat sich in diesem
zusammenhang für eine zurückhaltende
polizeistrategie ausgesprochen die
polizei sollte den weg der deeskalation
gehen sagte drei er den zeitungen der
funke mediengruppe rheinland pfalz habe
gute erfahrungen damit gemacht die
sperrstunden von kneipen aufzuheben das
habe die lage beruhigt und zeige
deeskalierende wirkung

0 Kommentare

Kommentare