ILLEGALE DATENABFRAGEN: Dutzende Polizisten nutzen Daten für Privatzwecke

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 25.07.2020


polizisten in ganz deutschland haben in
großem umfang dienst computer genutzt um
für privatzwecke daten von bundesbürgern
abzurufen bundesweit sind seit 2008 zehn
mehr als 400 ordnungswidrigkeit straf
oder disziplinarverfahren in folge
unberechtigter daten abfragen durch
polizeibeamte eingeleitet worden das
ergab eine umfrage von welt am sonntag
bei den innenministerien und
datenschutzbeauftragten der 16
bundesländer und des bundes unter den
angaben ist auch eine zweistellige zahl
eingestellter und in prüfung
befindlicher verfahren das problem der
missbräuchlichen nutzung polizeilicher
datenbanken durch beamte wird bundesweit
diskutiert seitdem mehrere dutzend
drohschreiben an politiker und
prominente mit dem absender nsu 2.0
verschickt wurden

0 Kommentare

Kommentare