Bürgermeister Tschentscher zu Immunität und Antikörpertests

Von abendblatttv
Veröffentlicht am 14.04.2020


wie sicher sind sie dass hamburger die
kogit 19 überstanden haben nicht mehr
ansteckend sind und ist die hypothese
dass dies so sei weiterhin die grundlage
für ihre maßnahmen also wir wissen
natürlich jetzt auch nicht mehr als alle
anderen wissen wir haben die empfehlung
und die annahmen die es gibt zu diesem
zusammenhang werden berücksichtigt
nachdem was ich aus korea mit gelesen
habe es ist auch nicht so dass
diejenigen jetzt sofort wieder erkrankt
sind sondern dass man einfach
festgestellt hat dass diejenigen die
schon mal infiziert waren
ich nehme mal an zwischendurch test
negativ waren dann wieder test positiv
geworden sind ob die wirklich ein
zweites mal erkrankt sind ist eine
andere frage und insofern sind wir hier
noch einmal in einem bereich in dem wir
noch mehr informationen benötigen über
die frage wie sich das virus auswirkt
und wie es mit den mit den immunität
entwickelt ist wir haben derzeit das ist
die gängige hypothese die annahme dass
eine überstandene infektion zu einer
mindestens sagen wir mal zeitweisen
immunität lage führt und genau wissen
wird man das sicher erst später wir
haben vor dem wochenende bereits
berichtet dass wir zunächst einmal
beginnen damit auch in hamburg diesen
sogenannten antikörper status zu
ermitteln also mit einem geeigneten test
herauszufinden wie entwickelt sich das
vorhandensein von antikörpern als
hinweis auf eine immunisierung nach in
der bevölkerung weil das die gängige
hypothese ist dass es das was aus
analogen überlegungen aus anderen
virusinfektionen heraus was sich jetzt
als der stand der der der überlegung
anbietet das wird sich aber sicher erst
im laufe der nächsten wochen und
wahrscheinlich erst monate herausstellen
ob die annahmen die wir dazu treffen
auch wirklich belastbar sind
vielleicht direkt dazu ertönte die frage
von insa gall wandeln
massenhafte antikörper tests kommen die
leopoldina der empfohlenen deutlich dass
deutlich breiter getestet werden muss um
eben diese verlässliche datenbasis zu
bekommen ja das ist eine ganz praktische
frage die sich aber zunächst einmal an
die test hersteller wenn es gibt derzeit
in hamburg wenn ich das richtig fast
zwei tests die eingesetzt werden
die gut etabliert sind wo es auch vor
anderen gibt zur spezifität es geht ja
immer darum dass man auch ein test hat
der wirklich die antikörper gegen korona
also kaufte zwei nachweist und nicht
eine kreuzreaktion hat mit anderen mit
anderen antikörpern und insofern ist das
jetzt erst einmal eine frage an die an
die an die tests hersteller vor einer
woche war das noch nicht so klar ob dort
ausreichend möglichkeiten bestehen jetzt
große kollektive zu screenen aber das
ist jedenfalls das vorhaben dass es gibt
und so wie die tests hergestellt werden
es ist aber auch wahrscheinlich dass man
ausreichend tests zur verfügung stellen
kann es geht ja darum dass auf diesen in
diesen tests rekombinante antigene
angeboten werden also solche die man im
großen maßstab herstellen kann
insofern gehe ich mal davon aus dass es
über kurz oder lang möglich sein wird
genug mit tests dieser art zur verfügung
zu stellen aber ob das jetzt praktisch
so ist und ob es auch tatsächlich jetzt
schon so ist kann ich ihnen noch nicht
beantworten

0 Kommentare

Kommentare