CORONA IN DEUTSCHLAND: „Dann sind wir in einer zweiten Welle“

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 27.07.2020


sprechen wir auch darüber mit dem
vorsitzenden des welt ärzte bundes frank
ulrich montgomery ich grüße ganz
herzlich schön dass die zeit für uns
haben
hallo frau und grüße sie auch hermann
kommt sind wir denn tatsächlich schon
mittendrin in einer zweiten welle
sachsens ministerpräsident kretschmann
glaubt dass ja ich würde das auch nicht
als zweite welle betrachten sondern ich
sage mal wir sind in einer dauerwelle
denn wir werden uns jetzt bis das
nächste jahr hinein regelmäßig mit
hotspots im ausland und bei uns
beschäftigen müssen wir wollen
verhindern dass die kapazitätsgrenzen
unseres gesundheitswesens überfordert
werden und deswegen müssen wir mit
dieser dauerwelle leben
damit es nicht zu einer zweiten welle
kommt gibt es eine handfeste kriterien
die man anlegen kann um zu sagen jetzt
sind wir in einer veritablen zweiten
welle
natürlich wenn die krankenhäuser wieder
an kapazitätsgrenzen kommen wenn wir das
problem haben dass wir andere eingriffe
andere diagnostik verschieben müssen
weil wir die betten brauchen für corona
kranke dann sind wir in der zweiten
welle
aber wir haben die chance das zu
verhindern wenn wir es alle zusammen
machen und da ist die testpflicht für
menschen die aus dem ausland
zurückkommen meines erachtens genau das
richtige zeichen
glauben sie denn auch mit erkenntnis die
sie vielleicht eher haben dass das
juristisch umsetzbar
also den test zu machen halte ich
juristisch völlig problemlos weil das
ist ja kein pieps das ist mit einem
wattebäuschchen an der rückwand des
rachens und in der nase mal kurz ein
bisschen herum gewedelt das ist absolut
und probleme das problem ist ob man
daraus die quarantäne dann ableitet das
ist im infektionsschutzgesetz klar
geregelt ich halte die diskussion über
die rechtmäßigkeit für völlig überzogen
das ist man sich selber aber auch seiner
umgebung schuldig dass wenn man ins
ausland fährt und das risiko einer
infektion mit bringt das man verhindert
dass das auswirkungen hat
wie will man aber diesen zeitraum regeln
zwischen einem test am flughafen oder
vielleicht kommt es ja auch an bahnhöfen
bis das ergebnis dann da ist weil das
dauert ja schon noch immer zwei drei
tage
ich glaube es herrscht bei den tests
eine ganz große ein ganz großer irrtum
dass die ihnen nämlich klar sagen dass
sie die infektion nicht haben
aus medizinischer sicht sagt mir nur der
positive test etwas nämlich dann ist
virus material da dann haben sie die
infektionen ein negativer test muss
meines erachtens vor zwei wochen in
quarantäne weil sie können dann immer
noch in der android operationszeit seien
sie können die erkrankung noch ausbrüten
sie können sich übrigens auch im engen
ferienflieger angesteckt haben und dann
wird es erst fünf oder sechs tage später
zu einer infektion kommen
deswegen sollten wir auch den wert
dieser tests der negativen tests zwar
nicht überhöhen
aber selbst wenn man jetzt positiv
getestet wurde heißt das ja noch
überhaupt nichts oder sagt nichts aus
über die schwere die der verlauf bei mir
wenn es mich jetzt treffen würde zum
beispiel nehmen würde überziehen wir
denn da nicht aber mit den maßnahmen
also sinn des testes ist es nicht eine
prognose ihrer individuellen erkrankung
zu erstellen das kann der test gar nicht
sinn des tests ist es zu verhindern dass
andere menschen angesteckt werden indem
man dann denjenigen der positiv getestet
ist isoliert
also auch hier herrschen vielleicht
falsche vorstellungen über die prognose
ob das vielleicht total harmlos verläuft
oder sie am ende als beatmungspatienten
auf der intensivstation enden sagt der
test gar nichts hermann kommen sie haben
sich wenn ich sie richtig verstanden
habe schon auch dafür jetzt
ausgesprochen zum einen die
verpflichtenden tests aber dennoch die
quarantäne wer soll eine solche
quarantäne kontrollieren wie soll das
funktionieren
also bisher hat es ja relativ gut
funktioniert indem die gesundheitsämter
sporadische kontrollen über die
einhaltung der häuslichen isolation
gemacht hat wir leben ja nicht in einem
zwangs staat ich appelliere an die
vernunft der menschen
wer mit corona infiziert ist der muss
seine umwelt schützen der muss vor allem
die kranken und die älteren menschen in
unserer umgebung schützen und das muss
man mich mit polizeilichen mitteln aber
mit gesundheitsamts mitteln überwachen
dazu muss man die gesundheitsämter
besser ausstatten bis dieses billig und
einfach den mitarbeitern im
gesundheitswesen applaus vom balkon zu
spenden
aber dann wenn es um die sache geht
sie im regen stehen zu lassen hier
müssen die gesundheitsämter aufgestockt
werden hier muss das gesundheitswesen
insgesamt ist an der struktur verbessert
werden hermann gröhe was halten sie von
den überlegungen die der bayerische
ministerpräsident söder heute angestellt
hat in dem er gesagt hat es reicht nicht
einfach nur ein komplettes land zu einer
krisenregion zu erklären oder eben
andersherum gedacht man muss da genauer
hinschauen und eben im beispiel spanien
jetzt dass man ebenso ok katalonien ist
ein echtes problem aber wenn sie in
einer region gewesen sind wo es eben
überhaupt keine neuinfektionen gibt dann
ist das auch in ordnung ist das sinnvoll
also es macht mit sicherheit sind da wo
man das regional vernünftig eingrenzen
kann das auch regional einzugehen sowohl
was das herkunftsland der infektionen
wie was das ankunft des reisenden angeht
das kann man machen
das ist aber dann schon epidemiologische
feinarbeit und ich bin nicht sicher ob
man da mit den mitteln der politik nun
tägliche die richtigen und die besten
informationen immer hat möglich ist dass
dazu brauchen wir aber funktionierende
gut ausgestattete gesundheitsämtern mit
endlich anständig bezahlten ärzte
hermann die besten dank für dieses
gespräch und dass sie sich zeit für uns
genommen haben ihnen einen schönen tag
noch
ich danke ihnen

0 Kommentare

Kommentare