AfD in Bayern: Von Dienstwagen und Gasmasken im internen Machtkampf | Kontrovers | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 27.07.2020


die afg kann das zündeln nicht lassen
jüngste provokation der afg abgeordnete
stephan tritt bei einer landtagsdebatte
um grabmäler von ns kriegsverbrechern
mit einer gasmaske ans rednerpult
sie bitten bevor sie hier das wort
ergreifen die maske abzusetzen
andere machten ich gebe ihnen jetzt
genau nach drei sekunden zeit ansonsten
muss ich ihnen einige müde erteilen weil
sie die die ordnung hier im hause nicht
achten und versuchen den landtag
lächerlich zu machen
auch nach mehrmaligen aufrufen weigert
sich läuft die atemschutzmaske
abzusetzen
[Musik]
die fraktion ist gespalten auch wegen
solcher auftritte manchen
fraktionskollegen ist das viel zu
provokant dem kontext in dem es
vorgetragen war ist es einfach etwas was
für mich in der oboist mich ärgert
natürlich ein bisschen weil wieder durch
die aktion einzelner die gesamte
fraktion quasi in sippenhaft genommen
wird intern brennt der afg machtkampf
lichterloh
die fraktionschefs hahn und ebene
steiner haben nur sechs von 20
abgeordneten hinter sich
die eigene fraktionsmehrheit strich
ihnen die dienstwagen und änderte die
sitzordnung die beiden chefs sollen in
die letzte reihe verbannt werden
dazu der andauernde richtungsstreit im
ard-sommerinterview kündigt parteichef
jörg leuten an gegen rechte strömungen
weiter vorzugehen dulden wir in unseren
reihen nicht da sind wir sind ja sehr
rigide deswegen
sind auch schon das heute wieder einmal
leute ausgeschlossen worden
die reingekommen waren wo man solche
ansagen stören die rechtsaußen der afg
nicht thüringens fraktionschef führen
heute zu besuch bei der bayerischen
fraktionsvorsitzenden er will ebner
steiner im streit mit ihren eigenen
abgeordneten demonstrativ den rücken
stärken
thüringen und bayern arbeiten auch eng
zusammen es gibt in der landespolitik
tatsächlich viele parallelen
wir tauschen uns aus um die
landtagsfraktion nach vorne zu bringen
daran haben die moderatoren afd
vertreter ihre zweifel
der unangekündigte besuche das für
manche ein erfahrung überraschungsgäste
marke ich nicht ich werde gerne vorab
informiert und dann treffe ich meine
entscheidungen innerhalb der afg gibt es
eine klare regelung die landesverbände
sollten sich nicht in den anderen
landesverband einmischen dauer
provokation und machtgerangel in der
fraktion
bayerns fdp-chefin corinna mias kann
sorgt sich um das image ihrer partei ich
hoffe dass das jetzt auch über die
sommerpause dann langsam geklärt wird
weil wir eine schlagkräftige fraktion
brauchen
auf die können nicht verzichten und das
bild das momentan in der öffentlichkeit
abgegeben wird ist wirklich das
gegenteil von geschlossenheit
trotz allem einen teil der bayerischen
bevölkerung schreckt das weiterhin nicht
ab
[Musik]

0 Kommentare

Kommentare