Dieselskandal-Einzelklagen: VW spielt auf Zeit | Rundschau | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 28.07.2020


ein vorort von münchen hier steht seit
2013 dieses auto in der einfahrt fritz
aulenbach hatte sich damals bewusst für
das modell entschieden in dieser
fahrzeugklasse galt es als besonders
umweltfreundlich doch dann kam 2015 die
nachrichten über den dieser skandal
hier konnte auch noch kein erfahrung ob
diese auto betroffen ist
in die 2015/2016 die mitteilung bekommen
dass das auto betroffen ist und damit
ist natürlich für mich eigentlich die
ganzen kaufentscheidungen
zusammengebrochen
2017 klagt aulenbach gegen vw zu dem
auch die marke audi gehört eine einigung
steht in seinem fall noch aus trotz
eines grundsatzurteils des
bundesgerichtshofs im mai hatten die
richter nämlich geurteilt dass vw
grundsätzlich zu schadenersatz für
manipulierte dieselmotoren verpflichtet
ist trotzdem beschäftigt das thema die
richter auch weiterhin erst heute haben
in karlsruhe wieder zwei verfahren
begonnen in denen käufer gegen den
konzern klagen weitere entscheidungen
stehen noch aus soweit ich das sehen
kann erkennt volkswagen die ansprüche
der käufer in anderen verfahren trotz
dieses grundsatzurteils bisher nicht an
sondern lässt sich weiter verurteilen
überhaupt geht er diesen skandal vor den
gerichten jetzt noch einmal richtig los
das problem betrifft ja auch zahlreiche
andere hersteller und viele weitere
motoren typen auch fritz aulenbach muss
warten darauf dass sein fall bald vor
gericht landet darauf dass vw ihm eine
faire vergleichszahlung anbietet und
darauf welches auto denn nun wirklich so
umweltfreundlich ist wie er es gerne
hätte

0 Kommentare

Kommentare