Grafenwöhr: US-Truppenabzug betrifft auch größten Standort in Europa | BR24

Von BR24
Veröffentlicht am 30.07.2020


us-präsident trump hatte es ja schon
angekündigt er will weitere us truppen
aus deutschland abziehen demnach sollen
knapp 12.000 soldaten deutschland
verlassen
6400 von ihnen sollen in die usa
zurückkehren
5400 innerhalb europas verlegt werden
details dazu gab heute das
verteidigungsministerium in washington
bekannt betroffen sind auch standorte in
bayern live aus vilseck jetzt unsere
korrespondentin eine marke geringer der
bayerische standort grafenwöhr in der
oberpfalz gilt ja als einer der grössten
us truppen standorte in europa wie ist
denn die situation vor dem truppenabzug
betroffen
auch hier gibt es jetzt ab heute eine
zahl die vielleicht noch nicht ganz fest
gezimmert ist aber es wird werden 4500
soldaten genannt die hier speziell aus
vilseck der zirkus platz trafen wer
besteht aus mehreren standorten und
hieraus filseck sollen 4500 soldaten
abgezogen werden 13.000 gibt es
insgesamt vier in der oberpfalz das
heißt es wäre ein gutes drittel und das
wäre schon eine hausnummer das würde
viel sich schon durchaus weh tun es ist
eine stadt mit 6000 einwohnern und 8000
oder 9000 sogar amerikanischen wenn man
die familien mit denkt in der kaserne
also es würde physik schon weh tue in
der stadt so sagt es würde weht
unterstadt was würde dann ein abzug für
die region bedeuten also in erster linie
geht es natürlich um wirtschaftliche
sorgen die amerikaner bringen kaufkraft
mit dir gehen wir essen die kaufen
hereingelassen viel geld hier
dann geht es um einen mietmarkt viele
wohnen außerhalb des
truppenübungsplatzes es geht um
handwerker um zulieferer um unternehmen
aus der region die ihre aufträge auf dem
truppenübungsplatz grafenwöhr generieren
auch da würde sicherlich ein stück
wegfallen und es geht auch um 3000
zivile arbeitsplätze des us armee ist
einer der größten arbeitgeber in der
region hier in der nördlichen oberpfalz
und es geht natürlich auch so ein
bisschen und kulturelles um um die
deutsch amerikanische freundschaft die
hat in den letzten 75 jahren schon viel
ausgehalten weltpolitisches aber das ist
glaube ich dass steuern wir wieder auf
einen tiefpunkt zu wie muss man sich das
vorstellen wird das jetzt ein
truppenabzug über nacht oder eher auf
zeit
er auf zeit also über nacht wird das
sicherlich keine hauruck aktion jetzt
werden es kommt auch noch ein bisschen
darauf an wo die soldaten denn hin
sollen wenn sie zurück nach amerika
sollen geht es vielleicht schneller als
jetzt nach osteuropa dort ist die
infrastruktur für die us armee noch gar
nicht so gegeben wie jetzt hier in
westeuropa oder in deutschland und es
ist auch vielleicht die hoffnung von den
kommunalpolitikern und auch den leuten
hier wir haben uns ein bisschen umgehört
das ist ein bisschen dauern dass es sich
vielleicht auch über jahre hinzieht
dieser abzug denn es steht eine
präsidentschaftswahl an und man merkt
schon deutlich die verärgerung dem zu
bisher war es immer so eine verwunderung
was den charme so alles macht und
twittert aber jetzt wo es tatsächlich so
konkrete dinge gibt und auch die region
hier betrifft dann nimmt die verärgerung
schon so und da hat man ein bisschen
hoffnung dass ich da entweder jetzt im
november oder dann eben in vier jahren
sicherlich was zu sagen wir mal geringer
nach 46 ob und wie der standort in
illesheim und ansbach katterbach vom
abzug der us-truppen betroffen ist war
bisher nicht zu erfahren
dort sind rund 4200 us-soldaten
stationiert 430 zivilisten arbeiten
zudem am standort in mittelfranken
auch diese arbeitsplätze wären nach
natürlich mit einem abzug der soldaten
gefährdet

0 Kommentare

Kommentare