WAHLRECHT AB 16 JAHREN: Giffey, Esken und Habeck sprechen sich dafür aus

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 30.07.2020


familienministerin franziska giffey will
das wahlalter in deutschland auf 16
jahre absenken
ziel sei es jungen menschen die
möglichkeit zu geben mit zu bestimmen
und mitzugestalten sagte gefallen der
deutschen presse agentur
unterstützung erhielt sie von den
vorsitzenden von spd und grünen saskia
esken und robert habeck grünen-chef
tarek beispielsweise will die senkung
des wahlalters schon für die
bundestagswahl im kommenden jahr
umsetzen
kritik hingegen kommt von der csu
politische teilhabe seien vielfältiger
weise möglich ohne dass dafür das
wahlrecht verändert werden müsse

0 Kommentare

Kommentare