FALSCHPARKER: In Köln lassen sich die Knöllchen jetzt im Supermarkt begleichen

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 30.07.2020


brot obst gemüse und das knöllchen
wandern in den einkaufskorb in köln
lassen sich park sünden jetzt nämlich im
supermarkt begleichen
dazu einfach den zugeschickten back oder
an der kasse scannen lassen und bezahlen
perfekt super nicht weil ich leider zu
denen gehöre die jede woche 1 bekommen
super geschichte weil man dann überhaupt
gar nicht erst dann extra überweisen
muss genau dass die idee der stadt köln
zivilisten parksünder so einfach wie
möglich machen und auch der eigenen
verwaltung aufwand ersparen denn nicht
selten bleiben die knöpfchen liegen und
aus der verwarnung wird ein teureres
bußgeldverfahren neuötting gehören
eindeutig in die kategorie der
kavaliersdelikte und die zeichnet sich
im wesentlichen dadurch aus dass man sie
nicht ernst nimmt und was menschen nicht
ernst nehmen ist erledigen sie auch
ungern da rausreden wird für kölner
falschparker jetzt auf jeden fall
schwieriger die knöllchen können über
12.000 märkten deutschlandweit bezahlt
werden
sorgen um die eigenen daten muss man
sich dabei aber nicht machen
die kassiererin und auch der
dienstleister mit dem wir
zusammenarbeiten
der sieht wirklich nur den strichcode
und den hinterlegten zahlencode
das heißt er weiß weder wer diese
zahlung leistet noch worum es konkret
geht ob das knöllchen bald auch in
anderen städten auf den einkaufszettel
wandert wird sich zeigen die supermarkt
schnäppchen aus köln werden jetzt erst
einmal ein jahr lang getestet

0 Kommentare

Kommentare