BIP EINGEBROCHEN: "Es wird noch lange dauern, bis wir uns nachhaltig erholen können"

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 31.07.2020


es ist also die woche der wahrheit an
den börsen der reality check der
wirtschaftlichen realität und dazu
begrüße ich den börsen strategen oliver
roth herr roth in deutschland da mussten
wir gestern schon ein bis minus von 10,1
prozent verbuchen
in den usa aufs jahr hochgerechnet minus
32,9 prozent ist denn damit die korona
talsohle wenigstens durchschritten
also das glaube ich in der tat dass es
was diese gigantischen zahlen angeht wir
dieses jahr zumindest nichts schlimmeres
werden erleben müssen
es hilft aber trotzdem nicht viel weiter
denn wenn wir beispielsweise in einem
dritten oder im vierten quartal bei
einem möglichen zweiten welle dann
vielleicht nur noch 25 prozent noch
einmal pro quartal also in deutschland
vielleicht zehn oder zwölf prozent noch
mal ein top kriegen oder acht dann macht
das nicht wirklich viel besser also wir
sehen natürlich durchaus dass die börsen
die hoffnung haben dass sie sich schnell
gehe um eine erholung handelt aber die
realwirtschaft zeigt eigentlich ganz
deutlich dass die erholung auch in den
usa nicht so schnell vorangehen wird
auch die federal reserve bank sieht das
so und von daher kann man sagen man hat
vielleicht das tiefste tief für erst mal
gesehen aber es kann durchaus noch eine
lange zeit dauern bis wir uns wirklich
nachhaltig wieder erholen können in
dieser zeit haben die us
technologieriesen hervorragend verdient
und die chefs der tech riesen die
mussten sich in dieser woche vor dem
us-kongress kritischen fragen der
abgeordneten zu ihrer marktmacht stellen
und am tag danach dann eben diese
sprudelnden gewinne von amazon apple
alfabet und facebook ist das dann etwas
das diesen verdacht des starken der
starken marktstellung da noch nehren
dürfte genauso ist das natürlich haben
gerade diese digital giganten in dieser
corona krise massiv profitiert nehmen
wir amazon das sind die beispielsweise
die die einzelhandelszahlen sind
eigentlich fast relativ ähnlich
geblieben auf vorjahresniveau aber der
grund dafür ist dass amazon massiv
hinzugewonnen hat das gleiche für apple
das gleiche für alle anderen von diesem
so
bevor also im technologiesektor wird
hier massiv gewonnen auch an macht
natürlich gewonnen und damit
einhergehend ist natürlich die frage zu
recht gestellt wie wichtig sind denn
diese vier und das hat auch in der
vergangenheit eben doch auch zu
verstimmungen an der pause geführt die
tech giganten hatten unter anderem bis
zu zehn prozent an kurswert verloren
zwar nicht weil man sagte die zahlen
kommen schlecht sondern weil man eben
nicht weiß ob am ende dieses
untersuchungsausschusses tatsächlich
auch eine mögliche zerschlagung eine
alternative sein könnte also muss man
weiterhin genau schauen was passiert
politisch wirtschaftlich stehen sie auf
sehr gutem fuß gold hat in dieser woche
den alten rekord aus dem jahr 2011
geknackt wie geht es denn jetzt weiter
mit goldpreis gold marschiert weiter so
lang so viel billiges geld in die märkte
sprudelt sorgt es natürlich auch bei dem
ein oder anderen trotz der derzeitigen
entwarnungen für inflationssorgen
darüber hinaus kommt an aktueller stelle
natürlich auch eine schwäche des dollars
wo traditionell der goldpreis als
absicherung für viele investoren gilt
und deshalb wird gold auch weiterhin
marschieren allein in der vergangenen
woche 140 dollar hinzu gewonnen und es
scheint hier noch kein ende also als
nächstes ganz klar die marke von 2.000
euro steht hier auf dem plan der dax
dagegen erst in dieser woche ziemlich
unter die räder gekommen wie sehen sie
da die weiteren aussichten
ich denke dass wir weiterhin ihrem
auftrieb sind das billige geld der
notenbanken
das tut sein übriges hier an dieser
stelle hinzu dass fundamentale wird gar
nicht immer wieder so sehr gesehen sagt
zwischenzeitlich immer mal wieder für
turbulenzen
das bedeutet für die kommende woche ich
glaube dass wir bei 12.350 er mal unten
sind und dass wir eher wieder luft nach
oben bekommen aber nochmal turbulenzen
sind in diesen börsentagen sicherlich
alles andere als ausgeschlossen
gesagt und er droht vielen dank für die
einschätzungen

0 Kommentare

Kommentare