"KOFFERBOMBER VON KÖLN": Youssef Mohamed El-Hajdib wird in den Libanon abgeschoben

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 31.07.2020


er zählt zu den gefährlichsten
islamistischen terroristen die sich in
der bundesrepublik aufgehalten haben
joseph mohr mattel hat stieg einer der
beiden kofferbomber von köln wie das
nordrhein-westfälische
integrationsministerium welt bestätigte
ist der heute 37-jährige juni in sein
heimatland libanon abgeschoben worden
ein jahr bevor er seine lebenslange
freiheitsstrafe verbüßt hätte wenn man
die u haft anrechnete
er kam nach dem misslungenen anschlag
2006 in untersuchungshaft und wurde ende
2008 vom oberlandesgericht düsseldorf
wegen vielfachen versuchten mordes
verurteilt sein komplize dschihad hat
hatte sich im libanon der polizei
gestellt die abschiebung bedeutet für l
hat steeb wohl keine rückkehr in die
freiheit
er wird nach einschätzung des nrw
integrationsministeriums dort eine
weitere lebenslange haftstrafe antreten
müssen
l hat steht wurde in seinem heimatland
2007 in abwesenheit verurteilt
kurz bevor der strafprozess in
deutschland begann

0 Kommentare

Kommentare