VERZWEIFELTER KAMPF GEGEN CORONA: Zweite Welle der Covid-19-Pandemie rollt mit Macht heran

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 31.07.2020


diese zeichnungen sollen die menschen
daran erinnern
corona ist noch nicht vorbei im
gegenteil hier in heide ist man fast
wieder im lot
maximal zwei menschen dürfen sich noch
treffen ansonsten kontaktverbot und das
ist noch nicht alles
das weite und werden in geschäften
wiederum die anzahl der kunden begrenzt
auf dem wochenmarkt dem mund nasen
schutz ist anzulegen das ganze in einer
sieben tagesfrist und dann wollen wir
schauen wie sie zahlen entwickeln um
dann möglicherweise weitere maßnahmen zu
ergreifen
neben high der reagiert auch büsum auf
die steigenden infektionszahlen damit
sich der touristen hotspot nicht zu
einem corona hot spot entwickelt gilt in
der gesamten fußgängerzone jetzt eine
maske nicht für viele kommt das wenig
überraschend die sich alle ein bisschen
daran gehalten hätten auch wir touristen
oder so denn hätte man muss sich
ersparen können schlagartig funktioniert
ja die menschen brauchen regeln
erstmals seit mai gibt es
deutschlandweit wieder mehr als 900
infektionen an einem tag
die sorge wächst zdf politbarometer
glauben jetzt 77 prozent der deutschen
die zweite welle kommt und inzwischen
sieht auch wieder jeder zweite
hierzulande seine gesundheit durch
corona gefährdet eine zweite welle sie
würde stand jetzt die gesundheitsämter
rollen deshalb wollen sie gewappnet sein
man kann sicherlich auch überlegen ob
man freiwilliger registriert und
auffordert sich zu melden wir brauchen
sowohl akut hilfskräfte und
unterstützung als aber auch
mittelfristig deutlich mehr personal
erst gar keinen hotspot werden möchte
sipplingen am bodensee
die gemeinde hat vorgesorgt ein ganzer
badestrand ist nun gesperrt der zwischen
sonne sommerurlaub sind die menschen
nachlässig geworden da lagen tücher an
tücher gerade auch auf unseren badesteg
sind die leute zusammengekommen die
mindestabstände wurden in keinster weise
mehr eingehalten
gut möglich dass nach diesem heißen
wochenende und vermutlich einem
riesenansturm von badehungrige auch
andere gemeinden nachziehen

0 Kommentare

Kommentare