KRISEN-WÄHRUNG GOLD: Corona- und Inflationssorgen treibt Anleger zum Edelmetall

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 01.08.2020


von januar bis juni sind in deutschland
83,5 tonnen goldbarren und münzen ver
und gekauft worden mehr als doppelt so
viel wie im vorjahreszeitraum
international dagegen ist die nachfrage
nach physischem gold um 17 prozent
zurückgegangen
das edelmetall gilt vielen anlegern als
sichere wertanlage in wirtschaftlichen
krisenzeiten

0 Kommentare

Kommentare