BIOFLEISCH SELBST GEMACHT: Das umstrittene Jagd-Fieber der Generation Y

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 02.08.2020


mehr als eine million wildschweine
schätzt der deutschen jagdverband lebt
in deutschland dazu kommen 240 tausend
stück rotwild natürliche feinde
praktisch nicht vorhanden ohne jagd
geht's nicht auf unserem land müssen wir
jedes jahr eine gewisse anzahl von
wildtieren erlegen weil wir betreiben
dort forstwirtschaft und die jungen
bäume müssen wachsen und das
funktioniert nur wenn man einen
angepassten wildtierbestand hat also
nicht zu viele rehe und nicht zu viele
hirsche ziel ist immer die wildtier
population in einem gebiet im
gleichgewicht zu halten dafür
interessieren sich immer mehr junge
menschen und auch frauen eine von ihnen
sandra oh
die 28-jährige ist eignerin und
jägerinnen die gebürtige kölnerin nimmt
regelmäßig jede 20 tausend follower mit
auf pirsch als frau hat sie dabei mit
vorurteilen zu kämpfen aber die werden
weniger die wirbeln wir alle im moment
das sehen durch die gegend und ich
glaube das ist aber genau das was das
auto frei braucht ein bisschen frischen
wind rein
ich glaube dafür stehe ich ganz gut das
thema interessiert das image des jägers
wandelt sich also das stereotyp vom vom
deutschen jäger der bierbauch hat und
viel zu trägt das ist schon längst passé
also jagd ist sexy und lecker mehr als
30.000 tonnen wildbret konsumieren die
deutschen pro jahr am liebsten welsch 1
mahlzeit

0 Kommentare

Kommentare