MANN VERMISST: Vier Ruderer kollidierten auf der Weser in Bremen mit einem Binnenschiff

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 02.08.2020


die ruderer werden bei der kollision aus
ihrem boot in die wiese geschleudert
polizisten sind zufällig in der nähe als
sie sehen wie das kleine ruderboot mit
dem großen binnenschiff zusammenstößt
alarmieren die beamten sofort die
rettungskräfte
das binnenschiff hat alles soweit ich
weiss richtig gemacht ist es in der
fahrrinne gefahren ganz normal
das problem bei dem ruderboot ist
sicherlich dass die ruderer
rückwärtsfahren und die sind beide
aufeinander zu gefahren oder so haben
quasi das binnenschiff nicht kommen
sehen und so kam es dann zu dem unfall
zudem soll das ruderboot aus noch
unbekannten gründen von seinem kurs
abgekommen sein
das unglück geschieht am beliebten
weserstrand mitten in bremen einige
ausflügler die sich hier zum
unfallzeitpunkt aufhalten helfen drei
männern ans rettende ufer noch ein
63-jähriger ruderer wird vermisst mit
einem großaufgebot wird nach ihm gesucht
44 rettungskräfte sind vor ort neben
tauchern der feuerwehr bremen auf
einsatzkräfte der dlrg sowie der polizei
ein hubschrauber kreist über der
unfallstelle
doch nach 90 minuten wird die suche
abgebrochen wir haben die suche
eingestellt war nach 90 minuten die
wahrscheinlichkeit jemanden lebend aus
dem wasser zu retten wirklich nicht mehr
so hoch ist
das macht keinen sinn mehr jetzt die
einsatzkräfte noch weiter zu binden so
dass wir jetzt die einsatz die die suche
eingestellt haben
über den vermissten ist noch nichts
näheres bekannt die genaue unfallursache
muss nun aufgeklärt werden
die wasserschutzpolizei hat die
ermittlungen aufgenommen

0 Kommentare

Kommentare