CORONAVIRUS IN BAYERN: Flüchtlingsrat kritisiert geplante Corona-Tests für Asylbewerber

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 03.08.2020


die bayerische staatsregierung plant in
asylunterkünften mehr
verdachtsunabhängige tests auf das
neuartige corona virus durchführen zu
lassen jeder asylbewerber der einen
arzttermin in einem anker zentrum im
freistaat hat soll demnach künftig
routinemäßig auf saas kopf 2 getestet
werden
der bayerische flüchtlingsrat nennt die
pläne eine respektlosigkeit
sondergleichen mehr zu testen sei
grundsätzlich gut sagte der sprecher des
vereins stefan dünnwald der süddeutschen
zeitung aber jeden zu einem test zu
verpflichten der mit knieschmerzen zum
arzt gehe sei eine frechheit wichtiger
als diese tests sei die verbesserung der
lebensumstände in den unterkünften
teilweise benutzten 30 menschen eine
toilette so dünnwald die staatsregierung
müsse die bewohner besser auf die
unterkünfte verteilen

0 Kommentare

Kommentare