NACH CHINA-VIRUS: Wirtschaft im roten Reich der Mitte erholt sich trotz Corona-Pandemie rasant

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 03.08.2020


chinas industrie bleibt nach der korona
krise auf erholungskurs nachdem
vergangene woche schon der
einkaufsmanagerindex pmi des
chinesischen statistikamtes eine
deutlich bessere stimmung angezeigt
hatte bestätigte heute auch der
frühindikator des wirtschaftsmagazins
kalk ziehen den trend sein index für das
herstellende gewerbe stieg im juli im
vergleich zum vormonat von 51,2 auf 52 8
punkte und damit so schnell wie seit
über zehn jahren nicht mehr
analysten hatten mit einer steigerung
gerechnet aber nicht mit so einem
deutlichen sprung über der marke von 50
punkten ist von einer ausweitung der
industriellen tätigkeit auszugehen
dazu begrüße ich den anlagestrategen
alexander berger in stuttgarter berger
wie bewerten sie diese neuen daten aus
china
also man kann es sehr klar sehen
das ist unterschied gehabt zwischen der
wirtschaftspolitik in europa in der
krise china hat eben keinen kompletten
lockdown gemacht sondern hat ihnen nur
einzelne region nach unten gefahren so
dass die gesamtwirtschaft noch deutlich
stabiler ist wie wir das jetzt in europa
sehen oder auch in den usa und wir sehen
auch dass die stimmung der konsumenten
der bevölkerung deutlich besser ist nach
dieser krise die er immer noch da es
aber in china ist die stimmung der
bevölkerung deutlich besser
das heißt auch das konsumverhalten ist
deutlich besser und davon profitieren
natürlich die geschäfte und natürlich
auch die umsätze und was bedeutet diese
schnelle erholung chinas von der krise
für die deutsche exportwirtschaft
ja das ist natürlich sehr wichtig jena
ist letztlich drittgrößte partner im
export bei uns nach usa und frankreich
und das bedeutet insbesondere
hochwertige artikel als maschinenbau
natürlich auch wenn in china in die
nachfrage wieder ansteige auch in der
wiege konjunktur bedeutet es auch für
uns natürlich als exportnation dass wir
auch wieder hier mehr verkaufen nach
china und es ist zumindest eine stütze
im gesamtkonstrukt könnte chinas
wirtschaft im weltweiten vergleich als
krisengewinner aus der krise hervorgehen
da könnte man zu sehen natürlich sind
die die gründe schon vorgelesen das
heißt die politik die wirtschaftspolitik
von china ist hier sicher die letzten
jahre schon natürlich auf expansion
ausgewiesen und durch die krise kommt
china wie es aussieht besser profitiert
dadurch indirekt aber ich würde nicht so
weit gehen dass jetzt eben corona für
die chinesen wirklich ein riesenvorteil
ist sondern natürlich auch in china
wichtig dass die gesamte konjunktur auf
der ganzen welt läuft und natürlich auch
diese pandemie weltweit auch bekämpft
wird
was heißt das alles für die weiteren
aussichten für den chinesischen
aktienmarkt
ja sehr gut
immer mehr anleger investieren ja
letztlich auch china und wir sehen ja
auch dass wenn jemand den msi at world's
um beispiel kauft dann ist ein schritt
zu wenig china anteil trägt wenn man
sich die wirtschaftskraft anschaut und
dazu ist der shanghai-composite-index
natürlich hervorragend geeignet wir sind
jetzt schon wieder auch passt oder wir
sind auf vorkrisenniveau und von ihm er
ist es gut man hat so was im portfolio
mit fünf bis zehn prozent auch
integriert sagte alexander berg auf ihn
dank für ihre einschätzung

0 Kommentare

Kommentare