US-WAHLKAMPF 2020: Joe Bidens Vizepräsidentin - Eine Frau soll Jagd auf Trump machen

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 03.08.2020


ja er könnte es wirklich schaffen
denn für joe biden läuft es derzeit
richtig rund gut drei monate vor den usa
liegt der designierte
präsidentschaftskandidat der demokraten
in sämtlichen umfragen vor amtsinhaber
donald trump joe biden ist nicht nur
erfahren sondern auch locker und nahbar
leute ich höre euch ich verstehe euch
und ich werde achtsam sein
das sehe ich als meine verantwortung
fest steht bereits jetzt beiden wird
sich eine frau als vize-präsidentin an
die seite holt favoriten ist derzeit
kamera herres die 55-jährige senatorin
aus kalifornien ist für ihre scharfen
attacken bekannt wir haben den jetzigen
supreme court richter break even bei
dessen anhörung kräftig in die mangel
ebenfalls hoch im kurs steht diese frau
susan rice mit ihrer beiden schon in den
90er jahren zusammengearbeitet sie kennt
das politische geschäft wie keine andere
saß schon in der obama-administration
ist außenpolitisch erfahren und auch mit
elizabeth warren verbindet die beiden so
einiges der 77-jährige hat sie als
senatorin eingeschworen
eigentlich wollte waren selbst
präsidentin werden doch wäre jetzt auch
als nummer zwei kampfbereit
überall gefahren lauern
was tut ihr dann zieht ihr euch zurück
oder kämpft ihr ich werde kämpfen
ich schlage zurück
[Applaus]
vielleicht ist aber auch sie die
künftige präsidentin flüstere wild wings
hat sich in den vergangenen monaten
deutlich gegen tram positioniert vor
allem auch nach dem tod des
afroamerikaners george freut
hinzu kommt dass sie aus florida stammt
dem wichtigsten bundesstaat im kampf um
das weiße haus
es sind also gleich mehrere frauen die
um joe biden politisches herz
konkurrieren
alle mit ihren ganz eigenen stärken aber
nur eine kann am ende die frau an seiner
seite werden

0 Kommentare

Kommentare