WELT THEMA: Adelsexperte Jürgen Worlitz - "Juan Carlos hat viele Optionen" für ein Exil

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 04.08.2020


ganz anderes thema jetzt der mann der
einst die demokratie für spanien rettete
ein beliebter könig war hat sein land
verlassen
juan carlos mehr als 30 jahre lang
regent der iberia hat sich abgesetzt mit
bislang noch unbekannten zielen wird
vermutet diese flucht hängt mit
schmiergeld ermittlungen gegen den
einstigen monaten zusammen victoria
schulte berichtet er sagt adiós ex könig
juan carlos flüchtet ins exil
seit anfang juni läuft gegen ihn ein
ermittlungsverfahren der verdacht
geldwäsche und steuerbetrug mit dem gang
ins ausland will er seinem sohn könig
felipe die rolle als staatsoberhaupt
wenigstens etwas erleichtern
es ist eine entscheidung die ich mit
großem schmerz aber auch mit großem
seelenfrieden treffe schreibt der
82-jährige in einem brief der justiz
aber wolle er sich nicht entziehen
bis zu 90 millionen euro soll juan
carlos 2008 vom saudischen königshaus
für den bau einer schnellbahnstrecke
bekommen haben und schon vorher sorgte
er als skandal könig immer wieder für
furore
zb 2012 als er als damaliger ihren
präsident von wwf in botswana einen
elefanten erlegte den meisten spanien
viel für von carlos verhalten jedes
verständnis
er sollte spanien erst verlassen wenn er
alles was er gestohlen hat zurückgegeben
hat dann kann er gehen
es ist schrecklich weil der könig mit
seinen guten und schlechten seiten viel
für spanien getan
ich wundere mich dass einige sagen es
sei gut wenn er das land verlässt nein
er sollte im gefängnis seien für die
vier jahrzehnte bis 2014 in denen von
carlos könig war genießt der immunität
obwohl die schmiergeldzahlung 2008
erfolgte könnte er aber der geldwäsche
in der zeit nach 2014 beschuldigt werden
wo der könig künftig wohnen wird ist
noch nicht bekannt
könig juan carlos also hat sein land
verlassen will in diesem brief hat das
ja geschildert ganz offenbar seinem sohn
und nachfolger philippe ärger so kann
man es glaube ich übersetzen ersparen
nichtsdestotrotz es wird weitergehen mit
den ermittlungen gegen den einstigen
monarchen gegen den einzigen könig der
spanier die große frage im augenblick
ist natürlich auch noch so ein bisschen
wo
wohin ist er geflohen also viel plätze
dürften da nicht bleiben wir versuchen
ein paar antworten zu finden auf das was
ich da gerade abgespielt hat in spanien
mit jürgen weil es er ist als experte
und kennt carlos auch persönlich ich
grüße ganz herzlich guten tag haben sie
erste informationen darüber wohin er
sich abgesetzt haben soll es gibt
medienberichte die sprechen von mittel
von lateinamerika naja und carlos hat
mehrere optionen er ist ja bestens
vernetzt im europäischen und auch im
überregionalen hochadel und ich denke
mal es wird vielleicht ein land doch
sein gerade außerhalb europas das wäre
marko denn schon carlos ist ein enger
freund des königs mohammed oder er
könnte nach saudi arabien gehen dafür
sind ja schließlich die gelder er das
wäre auch etwas für ihn
und wenn er sein geld das versteckte
geld möglicherweise besuchen will ja
dann müsste er in die schweiz gehen und
dann gibt es natürlich noch andere
optionen portugal da hat er bereits
gelebt er hat in italien gelebt im exil
also er kennt sich bestens aus und
klimatisch ist der mittelmeerraum
natürlich das beste für ihn
was genau was da passiert in den
vergangenen wochen und monaten dass er
sich genötigt sah sein land zu verlassen
nun wir haben es eben schon gehört wenn
ein monarch schmiergeldzahlungen an
nimmt das hat er ja offenbar getan und
da geht es um 90 millionen euro also
keine portokasse
dann ist das ein schwerwiegender
verdacht oder auch eine anschuldigung
die ja auch gerichtlich geklärt wird und
da kann man natürlich nicht könig
bleiben und dann wissen wir ja auch dass
er angeblich eine geliebte gehabt haben
soll
corinna von sayn wittgenstein und die
hat er auch irgendwie da mit reingezogen
die sollte wohl mal so ein bisschen geld
für ihn waschen und das sind natürlich
alles sachen die den spanier nicht
gefallen können von der großwildjagd
jetzt mal abgesehen
also da sind schon jetzt doch eine ganze
menge sagt hat sich da zusammen gebraut
und da gibt es die möglichkeit sank auf
flächen zu nehmen und das scheint er
jetzt zu tun
wir sehen im bild
sie können das wahrscheinlich gerade
nicht in seine frau königin sofia von
der heißt es die weile momentan auf
mallorca zum traditionellen sommerurlaub
dort es heißt sogar auf spanien das
sofia nicht mitgehen wird sie soll in
madrid im palast dann künftig weiter
wohnen und sie hat ja auch wohltätige
stiftungen und die will sie offenbar
weiter pflegen und mit ihrem ganzen
einsatz auch wieder fordern
das deutet natürlich darauf hin dass die
ehe auf eis liegt aber wenn sophia jetzt
in spanien bleibt und nicht gleich mit
geht bedeutet das noch lange nicht dass
sie auf ewig getrennt sind die behalten
was bedeutet das ganze für die monarchie
in spanien könig felipe ist ja offenbar
ein sehr kluger mann der auch
durchgreift ich denke mal es kann eine
stärkung der monarchie sein denn ich
johann carlos hatte ja am anfang auch
das aller allerbeste image er hat das
land aus einer bösen diktatur in eine
demokratie geführt obwohl er ja könig
ist und viel liebe es ist jetzt so der
tatsächlich aufräumen und er hatte ja
viel aufzuräumen in seiner familie
wir denken nur an seinem schwager der ja
auch finanzielle unregelmäßigkeiten
begonnen begangen hat also da ist er
immer sehr dabei dass er sofort die
leute aussortiert die nicht ins bild
passen
sie klingen ein bisschen so als würden
sie vermuten dass philippe derjenige im
prinzip gewesen ist die treibende kraft
hinter diesem abgang seines vaters davon
gehe ich eigentlich aus dann von ganz
alleine kommt das nicht dann wäre die
einsicht schon eher bei höheren carlos
durch sturm und dann hätte er schon er
gesagt er könnte ja auch mal einen
längeren urlaub machen aus dem mann dann
monate und jahre nicht zurückkehren das
wäre ja so eine eselsbrücke gewesen aber
ich denke mal schon da es schon ein
gewisser druck gewesen da man darf ja
nicht vergessen
juan carlos auch wenn er jetzt
körperlich gebrochen ist er geht ja auch
am stock dann er ist eine ganz starke
persönlichkeit gewesen und das ist ja
das was die spanier so geliebt haben er
war ja quasi der torero de
glauben sie dass er noch einmal
zurückkehren wird und sein heimatland
zurückkehren wird er sicherlich im
zweifelsfalle im st dann wird man ja
trotzdem ein großes begräbnis für ihn
dennoch machen so ist das ja üblich aber
ich denke er wird wenn gras über die
sache gewachsen ist zurückkehren aber
vielleicht nicht dort wohnen sondern
einfach nur mal besuchsreise wenn große
familienfeste anstehen oder wenn
irgendetwas er wo er gebraucht wird und
er sich glaubt gebraucht zu werden
andererseits er ist alt er ist wie wir
gesehen haben krank und daher wäre es
gar nicht so schlecht wenn er sich
irgendwo ein kleines palais suchen würde
unter palmen mäßigen klima gut sitzen
können aber als besten dank für diese
einordnung gerne

0 Kommentare

Kommentare