WELT INTERVIEW: Deutscher Augenzeuge in Beirut - "Bis 200 000 Menschen sind obdachlos geworden"

Von WELT Nachrichtensender
Veröffentlicht am 05.08.2020


und damit schauen wir direkt nach beirut
malte geier ist uns jetzt telefonisch
zugeschaltet von der
konrad-adenauer-stiftung dort er leitet
das büro im libanon
ich grüße ganz herzlich herr geyer
erstmal danke dass sie sich zeit für uns
nehmen und vielleicht die wichtigste
frage vorneweg wie geht es ihnen wie
geht es ihren mitarbeitern sind alle ok
die guten tag
wir hatten noch bis in den späten abend
hinein hat man natürlich eine sehr
chaotische situation die aber leider
auch weiterhin anhält unseren
mitarbeitern geht es gut wir hatten
leichte schäden an unseren büroräumen in
den privatunterkünften aber je näher man
sozusagen situation fährt jetzt umso
größer werden die schäden wenn sie sich
natürlich insgesamt die schäden
anschauen dann das alles relativ
wir haben glaube ich auch noch immer
nicht ganz den überblick über die
wirtschaftliche schaden
wie haben sie die explosion erlebt wo
waren sie ich habe die explosion gibt
das stammt stand ich unter einem gebäude
und wie man habe zuerst diese erdbeben
ähnliche erschütterung wahrgenommen und
einige sekunden später dann die
detonation gehört und natürlich überall
regnet dachte man natürlich mit da das
haus unter dem anstimmt und dann mag das
eine weile gedauert dann wirkt es auch
klar war zunächst gute will auch gilt
wer sich daneben haut gebildet hatte
kehrte dann deutlich gemacht habe dass
weitaus größeres und das ist auch im
norden
naja wie gestaltet sich der tag danach
im moment in der stadt vor allen dingen
auch in den krankenhäusern der tag
danach gestaltet sich insbesondere mit
vorarbeiten zu sehen in allen straßen
seien zu bruch gegangen
wir haben werden schadens radius ich
denke man auf jeden fall fünf kilometern
beziehungsweise auch näher es ja auch
bereits gestern abend dass man setzt auf
zypern
die erschütterung gehört hatte also als
endliches aufräumen angesagt
natürlich alles werden profitiert es
gibt die man auch chaotische behindert
zwischen sie haben krankenhäuser
angesprochen da gibt es natürlich einen
ähnlichen ansturm auf mit dem typischen
versuchung wir haben jetzt am abend auch
situation krankenhäuser patienten
verletzte ablegen mussten wieder
zurückschicken muss man einfach nicht
die aufnahmekapazitäten ab um jeden
einzelnen zu kümmern
jetzt denke das ist natürlich auch in
ein strukturelles problem bereits seit
monaten deutet sich im rahmen der
aktuellen wirtschafts und finanzkrise
hin sagen deutet sich eben auch eine
krise im gesundheitssektor an noch mal
verstärkt eben durch mit der zeit lang
button wird zweiter welle ist das land
überhaupt in der lage alleine jetzt mit
dieser situation klarzukommen es gibt ja
hilfsangebote mehr oder weniger aus
aller welt frankreich hat bereits zwei
militärmaschinen losgeschickt wird das
reichen was braucht man also ich denke
während wir noch gar nicht genau wissen
haben wie hoch das schaden gouverneur
von beirut vorsichtig vorgestellt hatte
er ging zu berg ein sachschaden in der
höhe zwischen drei und fünf milliarden
us dollar 200 bis 250 tausend daniel
obdachlos geworden durch die detonation
also ich glaube wenn man das ist daher
wirklich alles auch von außen angebracht
wird da sind beispielsweise eben auch
medikamente
das könnten vielleicht auch noch mal
bestimmte technische skills wie zum
beispiel das technische hilfswerk denken
auch wirklich nochmal eine besondere
expertise hatten auch beim arbeiten
es gibt natürlich auch noch mal darum
dass man auch gebäude absichert kaputte
gasleitungen
und wir haben ja auch der forschung wäre
zum beispiel die situation in vielen
blogs die generatoren jetzt eigentlich
nur noch nach der zerstörung des
elektrizitätswerks strom liefern können
dass die nicht angeschaltet werden
aussagen
daneben auch kaputt gehen und dann keine
stubenhocker zugeführt werden haben
hacker auf der suche nach der
unglücksursache sind jetzt natürlich vor
allen dingen die behörden auch vor ort
zum einen gibt es bereits erste
erkenntnisse zum anderen was sagen die
stimmen auf der straße was sagen die
menschen um sie herum libanesische
regierung hat ja recht schnell
angekündigt gestern abend in den nächten
und der nächsten fünf tage in
untersuchungs kommission laufen lassen
und dann auch erste ergebnisse zu
präsentieren
dazwischen wo der ihm auch schon bekannt
waren gelagerte am harmonium nicht
gerade das kam einem alten traktor
stammt der im herbst 2013 konzipiert
wurde von den behörden
daraufhin hat man einige monate später
diese mittel aber auch muskel
abgesichert da natürlich ist auch die
frage in richtung der hafenbehörde bzw
damaligen betreiber und der damaligen
zuständigen für die unterbringung dieser
stoffe auf der straße macht sich
natürlich auch gut ich glaube das wird
derzeit noch überlagert einfach von dem
schaut moment eher erlebniswochen großes
momentum an landesweiter parität man im
einzelnen man hilft sich in der
nachbarschaft wieder jeder der
unterkunft an gerade auch zum beispiel
in obdach
ich gehe davon aus dass auch ein
weiterer faktor sein wird auch das
offensichtliche verfahren der
zuständigen umgang später vielleicht in
den kommenden wochen macht es möglich
aber als wir dann auch wieder in einer
zunahme an protesten auf der straße
wieder fahren könnte besten dank dass
sie sich all diese zeit für unsere
zuschauerinnen und zuschauer genommen
haben für die beantwortung unserer
fragen
das gute nach beirut vielen dank

0 Kommentare

Kommentare